Top 10 der traurigsten Vergangenheiten in One Piece!

One Piece ist ein actionreicher und lustiger Anime mit vielen einzigartigen Charakteren. Doch es ist nicht immer lustig und fröhlich. Nicht jeder Charakter hatte eine schöne Vergangenheit und deswegen stellen wir euch heute die 10 traurigsten Vergangenheiten von Charakteren aus One Piece vor, jedoch ohne die Mitglieder der Strohhutbande, da wir für die Strohhutpiraten eine eigene Liste anfertigen werden!

Seid euch bewusst, dass es mögliche Spoiler bis und einschließlich „Dressrosa Arc“ geben kann.

#10 Portgas D. Ace

Ace wurde von vielen Leuten als Kind des Dämonen angesehen, weil er der Sohn von Gol D. Roger ist, dem König der Piraten. Er wurde von allen gehasst und zweifelte deswegen seine Existenz an. Außerdem verlor er seinen nicht-biologischen Bruder Sabo.

Ace
„Er würde enthauptet werden, ohne Zweifel!“

#9 Shirahoshi

Shirahoshis Mutter Otohime sammelte Unterschriften für eine Petition, damit Fischmenschen und Menschen gemeinsam friedlich leben können, doch bevor sie genügend Unterschriften hatte, wurden sie verbrannt. Daraufhin wurde Otohime von einer unbekannten Person angeschossen und Shirahoshi sowie ihre Brüder mussten den Tod ihrer eigenen Mutter erleben. Shirahoshi wurde in dem Moment von Van der Deckens Teufelskräften markiert. Van der Decken aß von der Ziel-Frucht, welches ihm erlaubt Personen durch Berührung zu seinem Ziel zu machen. Dadurch trifft jeder geworfene Gegenstand das Ziel und seitdem wurde Shirahoshi von ihrem Vater Neptun, zu ihrem eigenen Schutz, für 10 lange Jahre in einem Turm eingesperrt.

Shirahoshis Mom!
Shirahoshi als Kind

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen