Eiichirō Oda zeigt wie Luffy, Ace und Sabo als Marinesoldaten ausgesehen hätten!

One Piece

Seit knapp 22 Jahren erfreut die Geschichte rundum den Piraten Luffy Millionenvon Fans auf der ganzen Welt.

Doch was wäre, wenn Monkey D. Luffy nie den roten Shanks getroffen hätte und somit sich nie das Ziel gesetzt hätte König der Piraten zu werden? Wir wäre die Geschichte, wenn Luffy nach den Erwartungen seines Großvaters Garp gelebt hätte?

Ruffys Großvater Garp hatte nämlich für ihn, sowie für seinen großen Bruder Ace, eine große Karriere bei der Marine vorgesehen.

Zeichnung

Nun hat Eiichirō Oda für die neue Ausgabe des One Piece-Magazins eine Zeichnung angefertigt, in dem Luffy mit seinen Brüdern, Portgas D. Ace und Sabo, an seiner Seite als Marinesoldaten zu sehen sind.

Man kann in dieser Zeichnung außerdem erkennen, dass Luffys Narbe auf seiner linken Wange fehlt, was dafür spricht, dass er Shanks nicht getroffen hat.

Somit stellt die Zeichnung offensichtlich eine Alternative Storyline dar, in der Garp es geschafft hat, die drei ungleichen Brüder in die Marine zu rekrutieren.

Eine durchaus interessante Storyline! Würdet ihr euch einen One-Shot Manga wünschen, in dem diese Storyline erzählt wird, oder wäre es doch zu viel des Guten?

Hier könnt ihr euch die Zeichnung ansehen:

Sabo, Luffy und Ace als Marinesoldaten

Quelle: Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen