Für 3 Milliarden US Dollar – Saudi Arabien kauft große Anteile an Nintendo

Nintendo

Der Public Investment Fund of Saudi Arabia (PIF) unter dem Vorsitz von Kronprinz Mohammed bin Salman gab letzte Woche bekannt, dass er einen Anteil von 5,01 % an Nintendo erworben hat, der von der Financial Times mit 2,98 Mrd. USD bewertet wird.

Basierend auf Nintendos eigener Auflistung der Aktionäre zum 30. September 2021 wäre PIF der zweitgrößte externe Aktionär des Unternehmens nach The Master Trust Bank of Japan, Ltd. Die Zeitung Bloomberg berichtete jedoch unter Berufung auf seine eigenen Daten, dass PIF durch die Investition zum fünftgrößten Aktionär würde.

Der PIF hat bereits bekannt gegeben, dass er mehr als 5 % der Aktien der japanischen Entwickler CAPCOM und Nexon erworben hat. Der PIF besitzt auch Anteile an anderen Spieleentwicklern und -verlegern, wie Activision-Blizzard, Electronic Arts und Take-Two Interactive.

Kronprinz Mohammed bin Salman gründete auch die Prince Mohammed bin Salman Foundation, die Eigentümerin des saudi-arabischen Medienunternehmens Manga Productions ist. Manga Productions hat bereits bei einer Reihe von Anime-Projekten mit Toei Animation zusammengearbeitet, darunter der Kurzfilm „The Woodcutter’s Treasure“, „Future’s Folktales“ und „The Journey“.

Quelle: nintendo, reuters