So bekommt ihr das fliegende Pikachu in Pokemon Karmesin und Purpur

Pokemon Karmesin und Purpur

Seit heute sind Pokemon Karmesin und Purpur endlich draußen. Online waren die beiden Spiele kurz vor Release in den meisten Shops ausverkauft. Dafür gibt es physische Kopien der Spiele in ganz Deutschland in den Läden. Nintendo hat den Hype definitiv kommen sehen und genügend Exemplare an den Handel herausgeschickt. Wenn ihr also nach einem Spiel sucht, dürftet ihr im Laden fündig werden. Auch Amazon hat Stand jetzt beide Spiele wieder im Lager. Lieferprobleme gibt es trotz großer Nachfrage also nicht.

Fliegendes Pikachu

Solltet ihr euch dazu entschieden, euch eines der beiden Spiele zu besorgen, dann müsst ihr aber darauf achten, dass ihr es richtig macht. Käufer der Spiele haben aktuell nämlich die Chance, ein Fliegendes Pikachu im Spiel zu erhalten. Im Rahmen eines zeitlich begrenzten Events habt ihr die Möglichkeit, das exklusive Pokemon abzustauben.

Und das hat in diesem Fall auch Gameplay-Gründe. Denn einige höhergelegene Stellen in Paldea können nur mit flug-Pokemon erreicht werden. Wenn ihr diese Orte sehen wollt, bietet das fliegende Pikachu eine Chance dazu. Zusätzlich dazu hat es als Aushängeschild des Franchises auch einen Sammlerwert und darf in keinem guten Pokemon-Team fehlen.

Fliegendes Pikachu erhalten:

Spieler können ein fliegendes Pikachu erhalten, indem sie ihre Switch mit dem Internet verbinden und über die physische oder digitale Kopie von Karmesin oder Purpur auf das Poke-Portal zugreifen. Dort muss der Spieler die Option „Mystery Gift“ auswählen und es über das Internet erhalten. Sobald dies geschehen ist, haben die Spieler eine einzigartige Version von Pikachu in ihrem Team.

Wenn du Flying Pikachu herunterlädst, hat es auf Level 5 bereits Rutenschlag, Donnerschlag und Ruckzuckhieb gelernt. Diese Moves werden dir helfen, dein neues Pokemon schnell hochzuleveln. Das fliegende Pikachu ist auch eine große Hilfe beim Fangen anderer seltener Pokemon wie Pamo, Armarouge, Ceruledge und Spidops.

Hier seht ihr es