Phanimenal

YouTuber vor Gericht, weil er in orthodoxer Kirche Pokémon GO spielte!

Sehr kurios. Weil ein russischer Blogger in einer orthodoxen Kirche Pokémon GO spielte und sich dabei filmte, um es später auf seinem YouTube-Kanal hochzuladen, muss er nun vor Gericht.

Dem 22-jährige Blogger Ruslan Sokolowski drohen bis zu sieben Jahre Haft. Als Anklage wird ihm „Verletzung religiöser Gefühle“ und „Anstechelung von Hass“ vorgeworfen. In einem Video beteuerte der Blogger allerdings, dass er niemandem mit dieser Aktion schaden bzw. niemanden beleidigen wollte.

Der Vorfall spielte sich in einer russisch-orthodoxen Kirche in Jekaterinburg ab. Das Video an sich ist allerdings schon ein halbes Jahr alt. In dieser Zeit hat sein Video bereits über 1,5 Millionen Aufrufe erzielt.

Hier könnt ihr das besagte Video sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=PfMn1yahGYk