Death Note Macher äußert sich zur Live-Action-Adaption von Netflix!

Letzten Monat feierte auf der San Diego Comic-Con die Live-Action-Adaption von Death Note ihre Premiere. Nun haben sich die Macher von Death Note, Tsugumi Ohba und Takeshi Obata zu dieser Live-Action-Adaption geäußert.

Nachdem Tsugumi Ohba den Film geschaut hat, sagte er:

„Es war interessanter als ich erwartet habe. Jede Kleinigkeit davon ist sehr qualitativ und modisch. Es ist definitiv Hollywoods Death Note. Ich glaube, dass viele Menschen diesen Film genießen können, nicht nur Fans, weil es Stücke gibt, die dem Original entsprechen, aber auch Änderungen.“

Außerdem sagt er, dass Charaktere dem Manga loyal geblieben sind.

Jetzt auf Amazon abstauben! Kauf 3 und zahl nur 2!

„Ich hoffe, dass Menschen Übersee, die Death Note noch nicht kannten, den Film auf Netflix genießen werden. Adam Wingards visuell schöne Darstellung und Regie, erschafft einen Class A Thriller. Das ist die Art von Death Note, die ich auch zeichnen möchte.“

Und Letzteres tat er auch direkt und zeichnete ein Bild von Ryuk und Nat Wolff als Light.

Quelle: ANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen