Die Schattenseiten von Manga – Mangaka stirbt mit 29 Jahren

Es wurde am Dienstag von der Japan Cartoonists Association, bekannt gegeben, dass der Mangaka Enaga Takabatake am 21. August im Alter von 29 Jahren durch einen Schlaganfall verstorben ist. 3 Tage später, den 24. August, fand seine Beerdigung statt und am 7. Oktober gab es eine buddhistische Gedenkfeier mit der Familie.

Enaga Takabatake begann zu seiner Zeit in der Oberstufe Online-Mangas zu veröffentlichen unter seinem Decknamen „President Takabatake“. 2008 belegte sein Manga „Wagaya ga Ichiban!“ (Our House is Best!) den 2. Platz in der Comic-Abteilung der „Takarajima Wondernet’s Digital Comic Prize Awards“. Außerdem kreierte er im Jahr 2011 mit seiner Abschlussarbeit ZELBESTY ein professionelles Debüt.

Latin: Takabatake Enaga Tanpenshū 

Im Jahr 2012 veröffentlichte er einen weiteren Manga mit dem Namen „Latin: Takabatake Enaga Tanpenshū“ und es stufte sich unter den Top 20 der Mangas für männliche Leser, im selben Jahr, im Guidebook Kono Manga ga Sugoi! der Firma Takarajimasha Inc. Zu seinen Werken gehören außerdem auch „100 Handred: Takabatake Enaga Tanpenshū“ und „Godspeed“.

Ob der Schlaganfall nun durch Überarbeitung verursacht wurde ist allerdings unklar. Es ist aber Tatsache, dass viele Mangaka ihre Gesundheit wegen ihrer Werke vernachlässigen und deshalb auch oft aufgrund gesundheitlicher Beschwerden gezwungen sind Pausen einzulegen. Das beste Beispiel ist Eiichiro Oda, welcher laut verschiedenen Quellen 20 Stunden am Tag am One Piece Manga arbeitet.

Quelle: ANN

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen