Pokémon GO: Einzelner Spieler bringt Niantic dazu, 30 neue PokéStop und Arenen hinzuzufügen!

Diejenigen unter euch, die nicht in größeren Städten wohnen kennen das Problem: weit und breit keine PokéStops und Arenen! Weil das Spielprinzip von Pokémon GO Spieler, die in ländlichen Gegenden leben, leider Nachteile gibt, eröffnete Niantic eine Funktion, die es Spielern ermöglichte, Portale für Ingress vorzuschlagen.

Das hat zur Folge, dass Pokémon GO diese Orte ebenfalls übernimmt. So kam es dazu, dass weltweit die Anzahl an PokéStops und Arenen anstieg.

Doch wie es scheint gibt es hier und da immer noch kleinere Probleme. Wie der Spieler „Vibrunazo“ auf Reddit bekannt gegeben hatte, habe er einen Bug entdeckt, der es verhindert hatte, dass die Portale aus Ingress in Pokémon GO aufgenommen werden.

Er und ein Kumpel von ihm haben scheinbar 35 neue Portale zum Spiel Ingress hinzugefügt, die auch akzeptiert wurden. Daraufhin konnte er leicht prüfen, ob diese Portale dann ihren Weg in Pokémon GO finden oder nicht.

Leider schien dies nicht der Fall gewesen zu sein. Aus diesem Grund wendete er sich an den Support von Niantic und erklärte das Problem. Niantic reagierte auch sehr schnell und beantragte noch einige Informationen, wie Koordinaten und Namen. Nur einen Tag später durfte „Vibrunazo“ sich über 30 neue PokéStops und Arenen freuen!

Dabei handelte es sich auch um 30 Einträge der eingesendeten Portale! Hut ab an Vibrunazo und an Niantic für die schnelle Reaktion!

Redditeintrag von Vibrunazo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen