Akira Toriyama enthüllt das Geheimnis hinter den „Super Saiyajins“!

In einem neuen Interview verrät Akira Toriyama das Geheimnis hinter der Verwandlung eines Saiyajins zu einem Super Saiyajin.

Lange spekulierten Fans darüber und kamen zum Entschluss, dass die reine Wut der Auslöser der Verwandlung sein könnte, da es dies bei Son Goku auf Namek ebenfalls der Fall war.

Im Raum von Geist und Zeit erklärte Son Goku seinem Sohn Son Gohan auch exakt diese Variante.

In der Tat erinnerte sich Son Gohan während der Verwandlung an alle dramatischen Szenen aus der Vergangenheit und schaffte es letztendlich, sich in einen Super Saiyajin zu verwandeln.

Somit schien diese Theorie belegt.

Doch nun hat Akira Toriyama die Wahrheit hinter der Verwandlung gelüftet. Laut Toriyama brauchen Saiyajins genügend S-Zellen, um sich in einen Super Saiyajin verwandeln zu können.

Den Fans ist hierbei bereits eine Parallele zu den Midi-Chlorianern aus Star Wars aufgefallen. So schreiben bereits viele Fans auf Twitter über diese Ankündigung.

Fan-Meinung
Scan vom Interview

Auf die Frage, ob jeder Saiyajin durch genügend hartem Training zu einem Super Saiyajin werden könnte, antwortet er Folgendes:

„Es ist nicht so, dass jeder Saiyajin zu einem Super Saiyajin durch Training und Wut werden könnte. Um ein Super Saiyajin werden zu können, muss der Körper desjenigen etwas beinhalten, was sich „S-Zelle“ nennt.“

Akira Toriyama erklärte weiter, dass wenn die Anzahl an S-Zellen eine bestimmte Menge erreicht, die Wut eine massive Erhöhung an S-Zellen auslösen kann, was zu dieser physikalischen Veränderung führen kann. Das, sagte er, ist ein Super Saiyajin.

Zweiter Scan

„Die meisten Saiyajins haben einige S-Zellen, auch wenn nicht viele.“

erklärte Akira Toriyama weiter. Doch wieso konnten Vegetas und Son Gokus Kinder im Kindesalter bereits zum Super Saiyajin werden?

Hier erklärte Akira Toriyama es so, dass die Kinder die S-Zellen von den Vätern geerbt haben.

Daher können sich Kinder von Super Saiyajins aufgrund genetischem „Make-Ups“ leichter zum Super Saiyajin verwandeln.

Englische Übersetzung der Scans

Das heißt, es ist egal wie viel man trainiert und wie wütend man ist, wenn ein Saiyajin nicht genügend S-Zellen besitzt, dieser auch nicht zu einem Super Saiyajin werden kann.

Auf die Frage, wie man die Anzahl an S-Zellen erhöht, antwortete er:

„Ein gutes Herz zu haben ist der beste Weg, um die Anzahl an S-Zellen zu erhöhen. Aber die meisten Saiyajins haben damit ein großes Problem, was der Grund dafür ist, dass für eine so lange Zeit kein Super Saiyajin mehr erschienen ist. (…) Das ist auch der Grund, warum Son Goku so einfach zu einem Super Saiyajin werden konnte.“

Englische Übersetzung der Q9 Seite

Somit weiß man nun genau, warum manche Saiyajins in Super Saiyajins verwandeln können und andere nicht. Besonders der Aspekt der Vererbung ist etwas, was viel Ungeklärtes nun plausibel macht.

Die Reaktionen auf diese Erklärung seitens Akira Toriyama fielen sehr unterschiedlich aus. Auf der einen Seite haben viele Fans die S-Zellen als eine gute Erklärung empfunden, während auf der anderen Seite die Fans beklagen, dass es so wirke, als hätte er sich diesen Aspekt im Nachhinein ausgedacht.

Was ist eure Meinung zu den S-Zellen? Schreibt es uns unbedingt in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen