ProSieben ersetzt „SAO“-Wiederholung im Sendeprogramm

Sword Art Online wird ersetzt

Wie aus dem Titel bereits rauszulesen ist, werden die Wiederholungen von „Sword Art Online“ auf ProSieben, die sonst Samstags um 13:30 Uhr und 14:00 Uhr liefen, aus dem Sendeplan gestrichen.

Ersetzt wird sie nämlich durch ProSieben’s Erfolgsserie „Die Simpsons„. Dabei wurde der Anime erstmals letzte Woche, am 27. Februar 2018, im Abendprogramm aufgenommen. Der Grund weshalb die Wiederholungen des Animes aus dem Sendeplan gestrichen werden, sind wahrscheinlich die zuvor schwachen Quoten die SAO lieferte.

Sword Art Online droht Absetzung

Kirito und seine Freunde haben zwar immer noch die Chance dienstagabends um 23:05 Uhr um ihr überleben im Online Spiel „Sword Art Online“ und um ihren Sendeplatz im Abendprogramm zu kämpfen, doch bleiben die Quoten so niedrig, droht ihnen wahrscheinlich die komplette Absetzung. Was haltet ihr davon?

Worum es in SAO geht:

Sword Art Online spielt in der Zukunft, in der Virtual Reality viel weiter entwickelt ist, als in der heutigen Zeit. So kann ein Mensch komplett in die virtuelle Realität eintauchen und seinen Charakter per Gehirnimpulse steuern, als würde er seinen echten Körper steuern. Um dies zu ermöglichen muss allerdings das VR-Headset mit den Nerven des Spielers verbunden sein, was dazu führt, dass der Antagonist in der Serie, sich diese Schnittstelle zu Nutzen macht, um die Spieler in SAO festzuhalten, bis sie es schaffen, dass MMORPG Spiel durchzuspielen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen