Phanimenal

Vegeta gibt auf – Neues Dragonball Super Kapitel zeigt, wie sehr Vegeta sich verändert hat

Dragon Ball Super

Dragon Ball Super hatte Vegeta mit dem neuesten Kapitel der Manga-Serie mit überraschenden letzten Worten auf den Tod vorbereitet! Der Kampf gegen Granolah hat eine unerwartete Wendung genommen, da sowohl Vegeta als auch Goku bei ihren Versuchen, den neuen Feind zu besiegen, völlig unterlegen sind.

Für Vegeta ist es jedoch etwas anders, denn er scheint mehr für den Stolz seiner Saiyajin-Rasse zu kämpfen, als nur für sich selbst. Vegeta ging sogar so weit, Goku gewaltsam zu unterbrechen, als dieser sich einklinken wollte, und brachte den Kampf nochmals auf eine andere Ebene.

Vegeta

Um Granolah ganz allein zu besiegen, vollbringt Vegeta eine letzte Anstrengung, um Granolahs blendender Wut auf den Grund zu gehen und ihn so zu überwinden. In einem letzten Kraftakt versucht er, Granolah zur Vernunft zu bringen – ohne Erfolg. Am Ende blickt er dem Tod direkt ins Gesicht, während er von Granolah völlig erschöpft zurückgelassen wird.

Als der Feind einen gewaltigen Angriff startete, dem Vegeta nicht mehr ausweichen könnte, beschloss dieser für seinen Glauben – dass er Granolah zur Vernunft bringen könne – zu sterben. Daraufhin bereitete Vegeta seine letzten Worte vor.

Letzte Worte

Als Vegeta erkennt, dass er Granolah weder körperlich noch geistig aufhalten kann, hört er plötzlich auf, sich zu wehren. Stattdessen beschließt er, sein Schicksal zu akzeptieren. Bemerkenswert ist zudem eine andere Stelle des Kapitels. Als Vegeta sich bei Beerus entschuldigt, sagt er, dass er sich nicht in „den kalten Kämpfer zurück verwandeln“ möchte, der er einmal war.

Er stellt fest, dass die Macht des Gottes der Zerstörung aufgrund seiner moralischen und sterblichen Probleme weit außerhalb seiner Reichweite liegt, und akzeptiert das Schicksal der Saiyajins. Zum Glück reißt ihn Goku in letzter Sekunde aus dieser Situation und rettet ihn vor dem Tod. Aber dies ist sicherlich eine überraschende neue Seite von Vegeta, die so bisher selten zum Vorschein kam.

Veränderung

Vegeta, der zu Beginn der Geschichte als Antagonist galt, lässt hiermit eine deutliche Veränderung seines Charakters durchscheinen. Er beschreibt sich selbst als „kalter Kämpfer“ – der er in der Vergangenheit war, sich jetzt aber nicht mehr darin zurück verwandeln möchte. All die Kämpfe und Schicksalsschläge scheinen ihn also spürbar verändert zu haben.

Hier könnt ihr das 76. Kapitel nachlesen