Phanimenal

Die 10 stärksten Logia-Teufelsfrüchte in One Piece

Teufelsfrüchte

Im letzten Artikel zeigten wir euch bereits sieben starke Teufelsfrüchte, die das Haki umgehen können. Heute gehen wir spezifisch in die mächtigen Teufelsfrüchte der Logia und listen 10 der stärksten Früchte unter ihnen auf! Los geht es mit der Yuki Yuki no Mi.

Yuki Yuki no Mi

Die Yuki Yuki no Mi ist eine Teufelsfrucht vom Typ Logia, die es ihrem Anwender ermöglicht, das Element „Schnee“ zu erschaffen, zu kontrollieren und sich nach Belieben zu verwandeln. Dadurch macht die Frucht den Benutzer zu einem Schneemenschen. Die Frucht wurde von Monet gegessen, ist nach ihrem vermeintlichen Tod aber wieder in Umlauf gekommen.

Monet in One Piece

Moku Moku no Mi

Die Moku Moku no Mi ist eine Logia-artige Teufelsfrucht. Sie ermöglicht es ihrem Anwender, nach Belieben Rauch zu erzeugen, zu kontrollieren und sich in Rauch zu verwandeln. Sie wurde von Smoker gegessen.

Die wichtigsten Angriffsfähigkeiten der Frucht beruhen auf der Fähigkeit des jeweiligen Charakters, die Dichte des erzeugten Rauchs nach Belieben zu verändern. Dadurch kann Smoker seine Opfer bspw. mit seinem ungreifbaren Rauch umgeben und ihn dann verfestigen, um sie zu packen. Diese Fähigkeit hat Smoker den Beinamen „Der weiße Jäger“ eingebracht.

Smoker in One Piece

Gasu Gasu no Mi

Die Gasu Gasu no Mi ermöglicht es dem, der sie benutzt, nach Belieben Gas zu erzeugen, zu manipulieren und sich in Gas zu verwandeln. Sie wurde von Caesar Crown gegessen.

Das Gas, das Caesar produziert, ist sehr giftig. Das Gas scheint explosiv zu sein, wenn es sich entzündet, wodurch Caesar kontrollierte Explosionen erzeugen kann, ohne sich selbst zu verletzen. Darüber hinaus hat der Anwender die Fähigkeit, andere bereits vorhandene Gase an einem beliebigen Ort zu manipulieren und kann seine Gegner ersticken, indem er ihnen den Sauerstoff in der Umgebung entzieht.

Caesar Crown in One Piece

Mera Mera no Mi

Diese Teufelsfrucht verleiht ihrem Anwender die Fähigkeit, nach Belieben Feuer zu erzeugen, zu kontrollieren und sich in Feuer zu verwandeln. Sie wurde nach Portgas D. Ace auch von Sabo gegessen.

Damit kann der Anwender verheerende Angriffe mit Feuer erzeugen und erhält eine hohe Resistenz gegen die meisten hitzebasierten Angriffe.  Der Anwender kann auch normalen Angriffen ausweichen, indem er sich in Feuer verwandelt und den Angriff durch seinen Körper passieren lässt.

Sabo in One Piece

Suna Suna no Mi

Die Suna Suna no Mi ist ebenso eine Teufelsfrucht des Typs Logia. Sie verleiht die Fähigkeit, Sand zu erschaffen, zu kontrollieren und sich nach Belieben in Sand zu verwandeln, wodurch ihr Anwender zu einem Sandmenschen wird. Sie wurde von Sir Crocodile gegessen.

Diese Frucht ist unter den Logias und auch allgemein sehr mächtig, da sie eine große Vielfalt an Fähigkeiten ermöglicht, die über die normale Elementarkontrolle hinausgehen. Sie ermöglicht es dem Benutzer, Treibsand zu finden, Sandstürme auszulösen und Flüssigkeiten zu absorbieren. Eine solche Vielfalt ist bei keiner anderen Logia-Frucht zu finden.

Sir Crocodile in One Piece

Pika Pika no Mi

Die Pika Pika no Mi lässt Licht erschaffen, kontrollieren und ihren Anwender nach belieben in Licht verwandeln, wodurch er zu einem Lichtmenschen wird. Ein Lichtmensch kann sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und sich durch Reflexion transportieren.

Als solcher ist der Benutzer auch in der Lage, lichtbasierte Angriffe einzusetzen. Solche Angriffe umfassen das Abfeuern von Laserstrahlen aus seinen Händen, Fingern oder Füßen bis hin zu Teilverwandlungen, die physische Angriffe ermöglichen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit verbinden und verheerenden Schaden anrichten können. Der Pika Pika no Mi wurde von Borsalino, besser bekannt als Admiral Kizaru, gefressen.

Borsalino in One Piece

Auf der nächsten Seite geht es weiter!