Naruto: Weinender Boruto geht wegen schlechter Animation viral

Achtung, es folgen Spoiler zum Anime!

Boruto

Naruto und Boruto haben ihren gerechten Anteil an Kontroversen wegen schlechter Animation erlebt. Die meisten Anime-Fans erinnern sich noch an den schlecht animierten Kampf von Pain gegen Naruto oder an Sasuke, der in einem Frame aussieht als würde er sich sein Genick brechen. Es sieht so aus, als ob Boruto jetzt auch einige Probleme mit der Animation hat.

In der neuesten Folge von Boruto: Naruto next generation sahen die Fans, wie Boruto und Team 7 den Verlust ihrer Freundin Kagura betrauerten. Der Ninja wurde von Funamashi getötet, und da weinte Boruto sich das Herz aus dem Leib. Es sieht jedoch so aus, als würden sich viele Fans auf Twitter über die ganze Sequenz lustig machen, weil Borutos weinendes Gesicht nicht richtig animiert war.

Schlechte Animationen

Auch Borutos Kampf gegen Funamushi nach dem Tod von Kagura war nicht besonders beeindruckend. Endlich bekamen wir Borutos Karma zu sehen, aber die mittelmäßige Choreografie und die durchschnittliche Animation waren kaum etwas, das man loben sollte. Es ist verständlich, dass es aufgrund des engen wöchentlichen Zeitplans zwangsläufig einige Animationsfehler gibt, aber diese Kampfszene hätte laut Fans so viel besser sein können.

Boruto Manga-Serie wird von Ukyo Kodachi und Masashi Kishimoto geschrieben, und gezeichnet von Mikio Ikemoto. Es begann Serialisierung im Jahr 2016. Eine TV-Serien-Adaption des Mangas begann im Jahr 2017, gemacht von Pierrot Studio.

Crunchyroll beschreibt die Manga-Serie wie folgt:

„Das Leben der Shinobi beginnt sich zu verändern. Boruto Uzumaki, der Sohn des siebten Hokage Naruto Uzumaki, hat sich an der Ninja-Akademie eingeschrieben, um die Wege der Ninja zu erlernen. Nun, da sich eine Reihe mysteriöser Ereignisse entfaltet, beginnt Borutos Geschichte.

Hier seht ihr den Tweet:

Hier seht ihr den Tweet: