Neue Pokemon-Generation – Fan stellt Shiny-Varianten von Ferkuli, Olini und Pamo vor

Schillernde Pokemon

Seit der zweiten Generation gibt es das Konzept der „Shiny Pokemon“. Diese sind im Grund genauso wie ihr Original, unterscheiden sich aber in Merkmalen wie ihrer Stärke und ihrem Aussehen. Ein schillerndes Pokemon hat eine leicht veränderte Farbe und höhere Grundwerte. So ist ein Shiny Pikachu beispielsweise Orange anstatt gelb.

Die Wahrscheinlichkeit auf ein schillerndes Pokemon zu treffen, ist extrem niedrig. Bis zu 6. Generation lag die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny-Pokemon bei 1:8192. Seitdem wurde die Häufigkeit verdoppelt. Dennoch bedeutet das nicht, dass man alle rund 4.000 Pokemon auf ein Shindy trifft. Man kann theoretisch auf über 25.000 Pokemon treffen, ohne jemals ein Shiny zu sehen.

9. Pokemon-Generation

Auf Pokemon Karmesin und Purpur tritt offiziell die 9. Pokemon-Generation in Kraft. Von da an gibt es einige neue Pokemon, die ihr in den nächsten Jahren, bis es wieder eine neue Generation gibt, entdecken könnt. Aber selbst wenn ihr alle kommenden Spiele ausgiebig spielt, ist die Wahrscheinlichkeit – wie oben veranschaulicht – sehr gering, dass ihr auch alle Shiny-Varianten der neuen Pokemon seht.

Schillernde Ferkuli, Olini und Pamo

Deshalb hat ein ein Redditor mit dem Namen itsmeesprit jetzt ein Bild seiner drei Shiny-Pokemon, Ferkuli, Olini und Pamo geteilt. Damit ermöglicht er einen Blick auf mögliche schillernde Designs, die die meisten Spieler nie zu Gesicht bekommen würden. So könnten die Shiny’s in Karmesin und Purpur aussehen.

Die Farbe von Ferkuli wurde umgekehrt, sodass das Schwein nun hauptsächlich rosa ist. Es scheint, dass die Schöpfer von Ferkuli von den iberischen Schweinen inspiriert wurden, die schwarz sind. Olinis Farben wurden viel dunkler, sein Hauptkörper wurde schwarz und seine Glühbirne nahm einen sehr dunklen Rot-Ton an. Pamo wurde von orange zu fast weiß umgewandelt, wobei seine Füße, sein Schwanz und sein Mund rot sind.

Die drei von itsmeesprit entworfenen Designs für Shiny-Paletten haben viel Lob von den Fans erhalten. Auch die Starter-Pokemon auf Karmesin und Purpur hat er bereits als schillernde Varianten gezeichnet. Auf seinem Profil findet man seine Entwürfe für Felori, Krokel und Kwaks. Pokemon Karmesin und Purpur wird am 18. November für die Nintendo Switch erscheinen.

Hier seht ihr die Zeichnung:

pokémonnk/?ref_source=embed&ref=share“>My take on SV Pokémon shiny forms – pt. 2 (Lechonk & friends) from PokemonScarletViolet