Asiatische Kirche hält Anime für das Werk des Satans

Unification Church

Ein ehemaliges Mitglied der Unification Church in Süd Korea hat enthüllt, dass die Lehre der Kirche Anime als das Werk des Teufels ansieht. Die Frau, die anonym bleiben möchte, sagte, dass ihr als Kind viele Beschränkungen auferlegt wurden. Eine dieser Einschränkungen war, dass ihre Eltern, die Mitglieder der Unification Church waren, ihr nicht erlaubten, Anime zu sehen.

Wenn sie gegen ihre Eltern oder die Doktrin der Kirche verstieß, wurde sie hart bestraft. Wenn sie zum Beispiel Anime schaute, musste sie sich die Augen auswaschen, da dies als schmutzig galt. So hieß es im Interview mit dem japanischen Sender Nippon TV:

„Selbst wenn ich mir einen berühmten Anime ansehen wollte, wurde mir gesagt: ‚Das kannst du nicht sehen, weil es ein Anime des Satans (den Teufel) ist. Wenn ich sie mir ansah, sagten sie: ‚Deine Augen sind schmutzig‘, und ich musste mir die Augen auswaschen lassen“

Sie behauptete, dass sie nicht in der Lage war, sich gegen die Doktrin zu wehren, weil ihr das Wissen fehlte, um ihr zu begegnen. Es gab keinen Raum für Zweifel. „Ich bin mit der Angst aufgewachsen, dass ich in die Hölle komme, wenn ich den Lehren nicht gehorche, und ich hatte keine andere Wahl, als zu glauben“, sagte sie.

Die Einschränkung bezog sich nicht nur auf Anime, sondern auch auf andere Aspekte des Lebens, wie z. B. Romantik. Als ihre Mutter herausfand, dass sie einen Freund hatte, wurde ihr gesagt, sie solle fasten und Buße tun, weil sie „eine Beziehung mit einem Mann hat„, was gegen die Lehren der Kirche verstößt.

The Family Federation for World Peace and Unification

Die Unification Church, auch bekannt als „The Family Federation for World Peace and Unification“ (dt. „Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung“), ist eine neue religiöse Bewegung. Sie wurde offiziell am 1. Mai 1954 unter dem Namen Holy Spirit Association for the Unification of World Christianity (HSA-UWC) in Seoul, Südkorea, von Sun Myung Moon gegründet. Erklärtes Ziel der Kirche ist es, den Weltfrieden und die Wiedervereinigung durch Bildung, Religion und andere soziale Initiativen zu fördern.

Ihre Anhänger sind umgangssprachlich als Moonies bekannt, nach dem Namen des Gründers. Der Glaube der Vereinigungskirche stützt sich auf Moons Buch „Das Göttliche Prinzip“. Die Mitglieder der Vereinigungskirche glauben, dass Jesus Moon am Ostersonntag 1936 erschien und ihn bat, das Werk zu vollenden, das er nach seiner Kreuzigung unvollendet ließ.

Hier seht ihr das Bild:

The Unification Church
The Unification Church

Quelle: yahoo Japan