One Piece: Eiichiro Oda verrät, warum das Erwachen von Zoan-Teufelsfrüchten riskant ist

Entscheidender Unterschied: Zoan Früchte haben eine zweite Stufe

One Piece hat ein einzigartiges Kraftsystem mit zwei Arten von Fähigkeiten – Haki und Teufelsfrüchte. Haki gibt es in drei Formen – Rüstungs-, Observations- und Königshaki. Während Rüstungs- und Observations-Haki durch Training erlangt werden können, können nur diejenigen, die von Natur aus mit dem Königs-Haki geboren wurden, es benutzen.

Es gibt auch fortgeschrittene Stufen des Haki, die einen Charakter extrem stark machen können. Teufelsfrüchte sind besondere Früchte, die dem Esser eine neue Kraft verleihen, aber im Gegenzug kann er nicht mehr schwimmen und Wasser wird zu seinem größten Feind. Es gibt drei Arten von Teufelsfrüchten – Zoans, Paramecia und Logia.

Gefährliche Teufelsfrucht

Die Tori Tori no Mi, Modell: Phoenix, Hito Hito no Mi, Modell: Nika, und Uo Uo no Mi, Modell: Seiryu sind allesamt Teufelsfrüchte des Zoan-Typs, die es ihren Benutzern ermöglichen, sich in mythische Kreaturen zu verwandeln. Diese Früchte sind jedoch mit einem Risiko verbunden: Wenn der Benutzer nicht vorsichtig ist, können sie tödlich sein.

Die Natur des Tieres kann das Bewusstsein des Benutzers aufzehren, was sehr beängstigend ist. Oda wies auf dieses Problem hin, indem er das Beispiel der Impel Down-Kerkermeister anführte. Die Kerkermeister in Impel Down hatten Teufelsfrüchte vom Typ Zoan konsumiert, die sie daran hinderten, in ihre menschliche Form zurückzukehren. Während des gesamten Handlungsbogens blieben sie Tiere. Die Gefängniswärter hatten ihre Teufelsfrüchte überstrapaziert, was schließlich dazu führte, dass die Teufelsfrucht die Oberhand gewann. Zuvor wurde auch erwähnt, dass Charaktere, die fleischfressende Teufelsfrüchte vom Typ Zoan besitzen, viel wilder und gewalttätiger sind.

Kaido vs. Luffy

Kaido besitzt eine mythische Teufelsfrucht vom Typ Zoan, aber er hat sie im Kampf gegen Luffy nicht eingesetzt, was darauf hindeutet, dass sich der ehemalige Yonko möglicherweise der Gefahren ihrer Verwendung bewusst war. Um seinen Verstand zu bewahren, improvisierte Kaido also und schuf betrunkene Formen, um mehr Abwechslung in die Kämpfe zu bringen.

Das wirft die Frage auf, was mit Luffy passieren wird, da seine Teufelsfrucht eigentlich eine mythische Teufelsfrucht vom Typ Zoan ist. Der eigentliche Name von Luffys Teufelsfrucht ist Hito Hito no Mi, Model Nika. Als Luffy seine Teufelsfrucht im Kampf gegen Kaido erweckte, war dieser von Luffys Verhalten überrascht.

Er war überrascht und fragte Luffy nach seinem Erwachen sogar, wer er sei. Nach Odas neuer Aussage scheint es sehr wahrscheinlich, dass nicht nur Luffy gegen Kaido gekämpft hat, sondern auch Nika. Diese Behauptung wird auch durch mehrere Vorfälle während des Kampfes gestützt. Als Kaido Luffy scheinbar k.o. schlug, sagten alle Observations-Haki-Anwender, sie könnten Luffys „Stimme“ nicht mehr hören. Dann sagte Zunesha, dass es nach 800 Jahren die Trommeln der Befreiung hörte, und er bestätigte auch, dass Joy Boy zurückgekehrt war.

Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Teufelsfrüchte vom Typ Zoan einen eigenen Willen haben. Wenn man all diese Vorfälle in Betracht zieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass Luffy, wenn er weiterhin Gear 5 benutzt, sich selbst verlieren und zu Joy Boy/Nika werden könnte.

Hier seht ihr eine Fan-Animation von Luffys Transformation: