Beeindruckende Pokemon-Drohnenshow erweckt Glurak, Gengar und mehr zum Leben

Pokemon

Pokemon ist seit Jahren eine feste Größe sowohl in der Anime- als auch in der Spielewelt und veröffentlicht regelmäßig neue Spiele und TV-Episoden. Auf der ganzen Welt wird das Franchise von jung und alt geliebt. Aber auch wenn Europa und die USA im Pokemon-Fieber sind – nirgendwo sind die kleinen Taschenmonster so beliebt, wie in ihrem Heimatland.

Drohnenshow

Japan ist auch nach 25 Jahren absolut verrückt nach Pokemon. Und da die Japaner ohnehin für außergewöhnliche Dinge bekannt sind, zeigt sich das natürlich auch in ihrer Liebe für Pokemon. Eine atemberaubende Drohnenshow aus Japan geht gerade im Netz viral und sorgt für Aufmerksamkeit bei der Community.

In der Show wurden einige der beliebtesten Pokémon der Pokémonus verschiedenen Generationen in einer beeindruckenden Lichtshow am Himmel gezeigt. Die technischen Fertigkeiten, die in diese Show geflossen sind und die Liebe zum Detail, sind absolut beeindruckend. Jährlich strömen Tausende Fans nach Japan, um sich dieses Spektakel im echten Leben anzusehen. Aber auch die Aufnahmen im Netz sind wirklich spektakulär.

Glurak, Gengar und mehr

Die Drohnenshow geht seit einigen Tagen auf Twitter viral und hat dort inzwischen knapp 10 Millionen Views gesammelt. Mit weit über 300.000 Likes ist es einer der meist gelikten Beiträge des Monats – und das weltweit. Die Begeisterung für diese Show wird also auf der ganzen Welt geteilt.

Und die show ist nicht nur schön zu betrachten, sondern ist auch etwas für Technik-Freaks. Allein schon die Präzision, mit der man die Drohnen koordiniert hat, ist wirklich bemerkenswert. Die Veranstalter der Lichtshow haben es nicht nur geschafft, hunderte Drohnen perfekt zu koordinieren, um verschiedene Pokemon dazustellen, sie haben auch kleine Animationen eingebaut.

Das ist besonders gut sichtbar, als Alola-Kokowei im Himmel zu sehen ist. Der lange Palmen-Hals des Pokemons schwenkt von links nach rechts. Man hat aber auch an die kleinen Details gedacht: Während Gengar, müsst ihr auf sein linkes Auge achten. Die Pupille bewegt sich leicht, kurz bevor das Pokemon verschwendet. Allein das zeigt, wie viel Arbet in diese kurze Show geflossen ist.

Hier seht ihr den Tweet: