Schwerste Krise seit 26 Jahren – Produktion des Pokemon-Anime ist in Schwierigkeiten

Pokemon-Anime

Aktuell läuft die 26. Staffel des offiziellen Pokemon-Anime. In Pokemon Master Journeys steht Ash Ketchum erstmals im Finale der World Coronation Series. In diesen Pokemon-Weltmeisterschaft entscheidet sich endgültig, ob er tatsächlich „der Allerbeste“ sein kann. Dies ist bekanntlich das große Ziel des Serien-Helden, womit Pokemon eigentlich vor einem absoluten Höhepunkt der gesamten Serie steht.

Produktions-Probleme

Aber während es inhaltlich auf ein großes Finale hinausläuft – und Ash Ketchum buchstäblich im Finale steht – ist die Serie selbst alles andere als finalwürdig. Die letzten Folgen waren qualitativ sichtlich schlechter als gewohnt. Das gestehen nun auch Mitarbeitet der Produktion ein. Der Regisseur der aktuellen Pokemon-Staffel entschuldigte sich sogar bei den Fans, für die sinkende Qualität:

„Wir entschuldigen uns für den Qualitätsverlust. Wir wissen, dass die Serie in letzter Zeit viel durchgemacht hat, und wir tun unser Bestes, um dafür zu sorgen, dass die Dinge schlussendlich zu einem guten Ende finden werden. Bitte haben Sie Geduld mit uns. Wir versprechen, dass es sich am Ende lohnen wird.“

Auslöser dieser Aussage von Kurakazu Chiaki waren Fans auf Twitter. Diese baten ihn um ein Statement zu den Problemen, die die Produktion von Pokemon Master Journeys beeinträchtigen. Der Animationsdirektor gab daraufhin offen zu: „Wir haben nicht genug Leute.“

Unregelmäßige Ausstrahlung der Folgen

Der Mitarbeiter-Mangel dürfte auch erklären, warum der Anime in letzter Zeit unregelmäßig ausgestrahlt wurde. Seit den 1990er-Jahren wird Pokemon nahezu wöchentlich ausgestrahlt. Zuletzt kam es aber immer wieder zu Verzögerungen oder ausfällen. Dem ursprünglichen Zeitplan für die aktuelle Staffel hängt man deutlich hinterher.

Teilweise mussten ältere Folgen für den eingeplanten Sendeplatz wiederholt werden, weil schlichtweg keine aktuelle Folge produziert worden ist. Eine offizielle Erklärung der Pokemon Company gibt es nicht. Möglich ist, dass der Mitarbeiter-Mangel mit der Einführung der 9. Generation und der Entwicklung von Karmesin und Purpur zusammenhängt.

Hier seht ihr den Tweet