Die Simpsons haben das neueste Pokemon aus Karmesin und Purpur vorhergesagt

Die Simpsons

Die Simpsons sind seit langem dafür bekannt, die Zukunft genau vorherzusagen. Manche glauben, dass die Serie irgendwie den Zeitgeist anzapfen und kommende Ereignisse vorhersagen kann. Andere glauben, dass die Autoren einfach sehr gut darin sind, Trends vorherzusagen. Wie auch immer, die Serie hat eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, unheimlich vorausschauend zu sein.

Und so wie es jetzt scheint, konnte die Familie aus Springfield erneut einen Treffer landen. Einigen Fans der Simpsons ist nämlich aufgefallen, dass Marge Simpson vor mehr als 26 Jahren etwas beschrieben hat, was überraschend genau auf das neueste bekannte Pokemon aus Karmesin und Purpur zutrifft.

Greavard/Gruff

In einem Trailer wurde erst vor wenigen Tagen das neueste Pokemon der 9. Generation enthüllt. Zum ersten Mal überhaupt erhält das Pokemon-Franchise jetzt einen Hund vom Typ Geist. Das Pokemon mit dem Namen Gruff (engl. Greavard) sieht optisch liebenswert und süß aus, hat aber eine erschreckende Eigenschaft. Es saugt seinem Trainer nämlich unbemerkt dessen Lebensenergie aus.

Geschichte von Greavard

„Greavard hat eine so freundliche und anhängliche Persönlichkeit, dass es bei der kleinsten Aufmerksamkeit so überglücklich ist, dass es dir auf Schritt und Tritt folgt. Von allen Pokemon, die in der Paldea-Region leben, ist es dafür bekannt, dass man sich mit ihm besonders leicht anfreunden kann. Allerdings saugt Greavard langsam und ungewollt die Lebenskraft der Menschen in seiner Umgebung auf, daher sollte man nicht zu viel mit ihm spielen.“

Staffel 7, Episode 18

Entdeckt wurde die Vorhersage von dem Synchronsprecher Beau Bridgland entdeckt. Ihm ist als großer Simpsons-Fans eine Folge aus dem Jahr 1996 aufgefallen. Die 18. Folge des 7. Staffel trägt den Titel „The Day the Violence died“. Darin geht es um die Urheberrechte der fiktiven Fernsehserie Itchy & Scratchy. Der Erfinder der Serie verklagt die Itchy and Scratchy Studios, die die Serie ohne seine Erlaubnis produzieren.

Während der Gerichtsverhandlung argumentiert die Produktionsfirma, dass die Zeichentrickbranche auf geklauten Ideen basiert. Der CEO der Firma fragt, von wo die Ideen kommen sollten, wenn man sie nicht klauen würden. Er deutet auf Marge und fragt: „Von ihr etwa?“ Geistesgegenwärtig kommt sie auf der Stelle auf eine originelle Idee und sagt: „Was ist mit… Geisterhund?“ 26 Jahre später die die Idee von Marge Simpson jetzt in die Tat umgesetzt worden.

Hier seht ihr die Szene