Nach One Piece – Weiterer Anime pausiert aufgrund von Corona

Black Clover pausiert

Gestern erschien die 132. Episode von Black Clover, jedoch wird es nach dieser Episode für eine Weile keine weiteren Episoden ausgestrahlt werden, denn es wurde vor Kurzem auf der offiziellen Webseite der gleichnamigen Anime-Adaption bekannt gegeben, dass die Produktion der Serie nach der 132. Episode aufgrund der aktuellen Coronakrise verzögert wird. Es wurden keine näheren Angaben gemacht, wie lange diese Pause dauern wird.

Die zusammengefasste 21. und 22. Ausgabe des Weekly Shonen Jump-Magazins gab dazu an, dass die ersten Episoden des Anime ab dem 5. Mai wieder im japanischen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Black Clover ist eine Manga-Reihe von Yuki Tabata, die seit 2015 im Weekly Shonen Jump-Magazin erscheint. Der gleichnamige Anime wurde erstmals im Oktober 2017 in Japan ausgestrahlt. Die Serie wurde ursprünglich mit 51 Episoden geplant, jedoch wurde sie im Oktober 2018 mit der 52. Episode in eine neue Staffel eingeleitet. Zudem wurde im vergangenen Oktober erneut eine neue Staffel gestartet.

Handlung

Die Protagonisten Asta und Yuno wurden einst gemeinsam bei einer Kirche ausgesetzt. Von Kindertagen an waren die beiden unzertrennlich, doch es entstand auch eine Rivalität. Einer von ihnen soll der nächste Zauberkönig werden, das schworen sie sich und so wurde ihr Ziel klar. Während Yuno sich als Genie in der Magie entpuppte, war Asta unfähig, Zauber zu nutzen und er trainierte zum Ausgleich seinen Körper.

Als Yuno ein mysteriöses Grimoire erhält, auf dem statt dem üblichen dreiblättrigen Kleeblatt ein vierblättriges abgebildet ist, und kurz darauf in große Gefahr gerät, offenbart sich auf einmal Asta’s wahre Kraft. Er erlangt das „Black Clover“-Grimoire der Anti-Magie. Mit demselben Ziel vor Augen, begeben sich die beiden Freunde und Rivalen auf die Reise.

Trailer

Quelle: ANN