Trotz Corona-Virus – Ghibli verspricht keine Verzögerung für nächsten Film

How Do You Live?

In einem kürzlich veröffentlichten Bericht äußerte sich der Produzent von Studio Ghibli, Toshio Suzuki, der Webseite Entertainment Weekly, dass die aktuelle Coronakrise den Progress des nächsten Spielfilms von Hayao Miyazaki, der den Titel How Do You Live? (jap.: Kimi-tachi wa Dou Ikiru ka?) trägt, nicht beeinträchtigt habe.

Er fügte hinzu, dass die Mitarbeiter bisher 36 Minuten des Films fertiggestellt haben und hoffen, ihn in den nächsten drei Jahren vollenden zu können. Suzuki erwähnt außerdem, dass der Film eine „große, fantastische Geschichte“ sei, die mehr Zeit in Anspruch nehmen wird, da die Mitarbeiter alles von Hand zeichnen.

Miyazaki hat sich bei seinem Filmtitel von Genzaburō Yoshinos gleichnamigen Meisterwerk in 1937 inspirieren lassen. Er fügte hinzu, dass dieses Buch eine Geschichte ist, die für den Protagonisten seines Films eine große Bedeutung hat. In Yoshinos Buch handelt es sich um einen Mann, der Koperu heißt, und seinen Onkel. Durch die spirituelle Entwicklung von Koperu, kommt die Frage auf, wie man als Mensch lebt.

Miyazakis Zeiteinschätzung

Zuvor berichtete Suzuki bereits, dass Hayao Miyazakis neuer Film Ende Oktober letzten Jahres nach dreieinhalb Jahren Produktion zu etwa 15% fertig gestellt war. 2018 war Miyazaki der Meinung, dass er noch etwa drei bis vier Jahre brauchen würde, um sein Werk zu vollenden. Er meinte zu diesem Zeitpunkt, dass er es schaffen würde, das Projekt in 2019, noch vor den Olympischen Spielen 2020 in Tokio, abzuschließen. Jedoch wusste Suzuki bereits, dass Miyazakis Zeiteinschätzung für die Produktion des Films nicht realisierbar sei.

Suzuki bestätigte auch, dass Hayao Miyazakis Sohn und Anime-Regisseur Goro Miyazaki (Die Chroniken von Erdsee, Der Mohnblumenberg) an einem neuen CG-Anime-Film arbeitet. Suzuki meint, der Film basiere „auf einem Buch oder einer Geschichte aus England… über ein sehr kluges Mädchen“.

Visual

How Do You Live? (jap.: Kimi-tachi wa Dou Ikiru ka?)

Quelle: ANN

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen