Phanimenal

„Anime Fund“-Firma will das größte Problem der Anime-Industrie beseitigen

Anime Fund

Dass Animes enorm viel Geld kosten, dürfte wahrscheinlich niemanden überraschen. Dass Anime-Produktionsfirmen jedoch Bankrott gehen, weil Animes so teuer sind und die Einnahmen so gering, sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für offene Kinnladen.

Anime Fund ist eine neue Firma, die genau das Problem angehen möchte und sich auf die Finanzierung von Anime-Produktionen spezialisiert hat. Am 30. September ging die offizielle Webseite online, auf denen weitere Firmendetails bekannt gegeben wurden. Mehr über die Crowd-Firma erfahrt ihr weiter unten:

Anime-Fund: Was ist das Ziel der Firma?

Das Hauptziel der Firma ist es, einen neuen Weg für die Anime-Fans und -Liebhaber zu finden, die ihre beliebten Anime-Werke und die Produktion unterstützen wollen. Sie möchte das Anime-Geschäft fördern und eine neue Anime-Kultur schaffen.

Anime-Fund: Zusätzliche Dienstleistungen, die von der Firma zur Verfügung gestellt werden.

Das Unternehmen finanziert nicht nur die Anime-Produktion, sondern stellt auch die Einrichtungen und Dienstleistungen wie PR der Animation, PR-Videoproduktion sowie PR-Planung, die Ausstrahlung von Animes einschließlich der Vor- und Nachsendung zur Verfügung.

Anime-Fund: Den Anime-Fans zur Verfügung gestellte Dienstleistungen.

Die Plattform ermöglicht es den Anime-Fans und -Liebhabern, ihre Lieblingsanime zu unterstützen. Dabei kann der Fan die Summe nach seinen eigenen Erwartungen und nach seiner Verbundenheit zum Anime selbst wählen.

Für die Unterstützung erhalten Fans außerdem Gegenleistungen, wie z.B. eine Gutschrift für die Einführungsveranstaltungen, Raw-Zeichnungen, limitierte Merch-Artikel, Zugang zu limitierten Events und vielem mehr. Außerdem werden die Namen der Fans auf der Webseite unter Credits angezeigt, womit jeder Fan als Unterstützer seines Lieblingsanimes einen besonderen Status erhalten wird.

Motivation von Anime Fund

Anime Fund wurde nach eigenen Angaben deshalb ins Leben gerufen, weil das Unternehmen der Meinung ist, dass es viele Fans gibt, die ihren Lieblingsanime und dessen Produktions-Firmen gerne unterstützen würden, es aber zu diesem Zeitpunkt keine spezifische Plattform gäbe, wo sie dies einfach tun können. Hier komme Anime Fund ins Spiel. Des Weiteren würde Anime Fund die Rentabilität der Anime-Industrie erhöhen und damit die Arbeitsbedingungen für die Arbeiter der Anime-Industrie verbessern. Der Dienst wird am 3. November 2020 eingeführt.