Phanimenal

Cosplayerin Belle Delphine verkauft Kondom aus ihrem ersten Por*ovideo

Cosplayerin Belle Delphine

Für viele Anime-Fans sollte der Name „Belle Delphine“ bekannt sein. Die Cosplayerin und Gamerin ist größtenteils wegen ihren Cosplays und fragwürdigen Aktionen im Internet bekannt geworden. In einem neuen Interview mit dem YouTube Kanal Happy Hour Podcast, erklärt sie, dass sie vor hat, einen eigenen P*rnofilm zu drehen und das im Video benutzte Kondom auf ihrer Website zu verkaufen. Das komplette Interview mit Belle Delphine könnt ihr weiter unten im Artikel sehen.

P*rnovideo

Via Twitter kündigte 21-jährige YouTuberin an, dass sie am Weihnachtstag einen eigenen P*rnofilm auf ihrer OnlyFans Seite veröffentlichen wird. Auerdem verrät sie im Interview: „Also, ich habe mein erstes P*rnovideo noch nicht aufgenommen, deswegen bin ich sehr nervös und aufgeregt. Ich habe bei dieser Sache gemischte Gefühle, da alles neu für mich ist. So etwas habe ich zuvor noch nie gemacht.“

Des Weiteren sagte sie: „Wenn ich es mache, kann ich auch etwas Lustiges verkaufen, denn das ist etwas, was ich irgendwie gerne mache. Ich versuche in meinen Online-Abenteuern seltsame Dinge zu verkaufen, weil es lustig ist. In meinem ersten Po*novideo, in dem ich alles zeige, werde ich also das Kondom verkaufen, das wir in dem Video verwenden.“

YouTube

Belle Delphine möchte auch feiern, dass sie ihr YouTube-Konto wieder zurück bekommen hat, nachdem es Anfang der Woche gesperrt wurde. Mit einer Reichweite von 1,81 Millionen Abonnenten auf YouTube sagte sie, dass die Sperrung ohne Vorwarnung vorgenommen wurde.

In einer Direktnachricht auf Twitter sprach sie mit YouTuber Kavos und erklärte folgendes: „Ich finde es ziemlich besch*ssen, weil alle Videos auf dem Kanal beibehalten wurden, außer die Videos, die altersbeschränkt waren. Ich war damit einverstanden, also dachte ich, es wäre in Ordnung, sie zu posten. Dies führte jedoch letztendlich zu einer sofortigen Sperre.“

Auf Twitter schreibt die 21-Jährige außerdem, dass sie es kaum glauben könne, dass sie 2020 mit einem „Bang“ beenden werde, was offensichtlich eine Anspielung an ihren zu Weihnachten erscheinenden Po*nofilm darstellt.

Hier seht ihr das Interview mit Belle Delphine: