Phanimenal

Künstler zeigt wie Glurak in Digimon und Greymon in Pokémon aussehen würde

Glurak und Greymon

Mit folgenden viralen Glurak- und Greymon-Artworks haben Pokémon und Digimon die Welten getauscht. Digimon unterscheidet sich vom Pokémon-Franchise oft dadurch, dass es tonnenweise kleine Details in seine Monsterdesigns einbaut, was sich durch die Entwicklung noch weiter verstärkt.

Auf der anderen Seite ist Pokémon seit Jahren so ansprechend, weil seine Monster so grundlegend und einfach erscheinen. Aber sie jedoch einander so ähnlich sind, ist es für sie ziemlich einfach, ein Crossover zu machen.

RJ Palmer

RJ Palmer, der bereits an den Live-Action-Pokémon-Designs von Pokémon: Detective Pikachu beigetragen hat, ist bei Fans beider Franchise viral gegangen, weil er sich vorgestellt hat, wie es aussehen würde, wenn Glurak und Greymon von dem jeweils anderen Anime kämen.

Mit einem coolen Makeover für beide feurigen Dinosaurier-Monster haben sich die Fans definitiv an die Idee geklammert, wie ein komplettes Crossover zwischen den beiden Welten aussehen könnte.

Beide Franchise sind heute noch genauso erfolgreich wie damals, als sie debütierten und beide befinden sich derzeit inmitten von brandneuen Anime-Staffeln. Der neueste Pokémon-Anime, Pokémon Journeys, hat das Franchise aufgerüttelt, indem er ältere Regionen und Kämpfe wieder aufgreift, anstatt nur die neueste Region zu erkunden, die in den neuesten Spielen eingeführt wurde.

Digimon

Für das Digimon-Franchise ist es jedoch eher ein direkter Neustart, da die neuesten Episoden des Animes tatsächlich zur allerersten Staffel zurückgekehrt ist. Die neue Staffel des Animes zeigt eine ganz andere Version des Abenteuers der ursprünglichen acht DigiDestined und ist mit vielen mächtigen Verbündeten und Feinden gefüllt, die in der ersten Staffel nie zu sehen waren. Des Weiteren soll es sogar einen riesigen neuen Arc geben.

Hier seht ihr den Tweet von RJ Palmer: