Phanimenal

Kaiji Ultimate Survivor: Anime-Serie rund um die Höhen und Tiefen des Glücksspiels

Animes sind in der Regel auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten. Dennoch gibt es auch vereinzelt Serien und Filme, die sich auch an eine erwachsene Zielgruppe richten – so wie Kaiji Ultimate Survivor. Die Serie aus dem Jahr 2008 verbindet Elemente, die eher untypisch für jede Art von Anime sind. Im Mittelpunkt steht dabei das Glücksspiel, das im Rahmen der Geschichte von psychischen Extremsituationen und einer düsteren Handlung komplettiert wird.

Ein Koffer mit US-Dollar-Bündeln
In Kaiji Ultimate Survivor hat der namensgebende Protagonist Kaiji die Chance, seine horrenden Schulden durch Glücksspiel zu begleichen. Bildquelle: Maklay62 / Pixabay

Für die meisten Menschen ist jegliche Art des Glücksspiels ein Zeitvertreib oder ein Hobby. Nicht selten spielt Geld dabei eher eine untergeordnete Rolle. Dennoch lässt sich nicht von der Hand weisen, dass Spiele mit potenziellen Geldgewinnen ein gewisses Risiko bergen. So können der Reiz und der Nervenkitzel auch zu einem Kontrollverlust mutieren. Das Glücksspiel weist entsprechend viele Sonnen-, aber eben auch einige Schattenseiten auf.

Kaiji Ultimate Survivor greift diesen Aspekt des Glücksspiels auf und implementiert ihn in eine Geschichte, die untypischer für einen Anime nicht sein könnte. Doch genau das macht die Serie aus. Es gibt kaum andere Werke, die solch ein unverbrauchtes Setting aufweisen können. Wer auf den Geschmack gekommen ist und Interesse an weiteren Animes zum Thema Glücksspiel hat, wird schnell merken, dass das Genre nur ein Nischendasein fristet.

Glücksspiel im Psychothriller

Kaiji Ultimate Survivor lässt früh keinen Zweifel daran aufkommen, dass es sich bei der Geschichte um keine 0815-Story handelt. Man darf sich dabei nicht vom eigenwilligen Charakterdesign abschrecken lassen. Da die einzelnen Figuren in einem sehr kantigen Zeichenstil gehalten sind, wirken die ersten Episode sehr befremdlich. Wer es schafft, dieses befremdliche Gefühl abzuschütteln, wird mit einem dramatischen Psychothriller belohnt, der wahrhaftig an die Nieren geht. Der Anime ist eine Verkettung teuflischer Extremsituationen, die das Schicksal zahlreicher Verlierertypen auf die Probe stellen. Angetrieben werden sie von der Hoffnung auf eine zweite Chance – und mittendrin das Glücksspiel.

Hauptprotagonist Itou Kaiji ist das Sinnbild eines klassischen Losers. Sein Leben ist komplett aus den Fugen geraten und verläuft nicht gerade so, wie er sich das eigentlich vorgestellt hatte. Er ist nicht nur arbeitslos, sondern obendrein auch noch hoch verschuldet. Um sein jämmerliches Dasein zu ertragen, ertränkt Kaiji seine Sorgen in Alkohol. Das nötige Kleingeld nimmt er über Tagesjobs und Gaunereien ein. Auch das Glücksspiel ist ein Teil seines Lebens.

Story nimmt Fahrt auf

Kaiji Ultimate Survivor hat schnell die traurigen Rahmenbedingungen seines Hauptprotagonisten abgearbeitet und verliert keine Zeit, zügig auf den interessanten Teil der Story hinzuarbeiten. Denn das traurige Dasein Kaijis wird je unterbrochen, als eines Tages ein düsterer Geselle ihn aufsucht und seine Schulden eintreiben möchte. Konkret geht es dabei nicht um seine persönlichen Verbindlichkeiten. Der Schuldeneintreiber fordert viel mehr die Summe aus einer Kreditvereinbarung von Kaijis Kollege ein, für welchen er leichtsinnigerweise gebürgt hatte. Logischerweise ist Kaiji nicht in der Lage, dieses Geld zurückzahlen.

Macht mit bei der AnimeQuiz.IO Beta!

Ab diesem Zeitpunkt nimmt die Story Fahrt auf und auch das Glücksspiel rückt in den Mittelpunkt. Da der Eintreiber die Schuld beglichen wissen will, stellt er Kaiji vor die Wahl. Entweder muss er hart für das Geld arbeiten und die Summe von circa vier Millionen Yen zuzüglich Zinsen innerhalb von zehn Jahren auf Raten abbezahlen, oder er kann an einer Reise auf einem Casinodampfer teilnehmen, auf dem er sich durch Glücksspiel von seinen Schulden befreien kann.

Gleichwohl Kaiji zu diesem Zeitpunkt nicht als sonderlich vielschichtiger Charakter gezeichnet wird, ist er sich darüber im Klaren, dass die Teilnahme auf dem Casinodampfer seine Misere durchaus verschlimmern kann, auch wenn ein potenzieller Geldregen seine Schuldlast in kürzester Zeit vergessen machen würde. Sein innerer Konflikt wird jedoch jäh beendet, als der Schuldeneintreiber ihn davon überzeugen kann, sich auf den Casinodampfer zu begeben.

Kampf gegen das System

Sobald Kaiji das schwimmende Casino betreten hat, beginnt für ihn eine Odyssee durch eine Reihe von Glücksspielen, die allesamt psychologischen Druckexperimenten gleichen. Alle Teilnehmer werden durch einen perfiden Teufelskreis an ihre psychische Belastungsgrenze getrieben. Dabei sind die Figuren in einem System gefangen, das ihnen auf den ersten Blick das große Geld verspricht, aber primär darauf ausgerichtet ist, sie weiter an den Rand des Abgrunds zu drängen. Letztendlich sollen sie soweit psychologisch in die Ecke gedrängt werden, dass sie völlig kollabieren.

Der einzige Ausweg aus diesem Teufelskreis ist es, das System selbst zu überlisten. Genau dieser Aspekt macht den Reiz des Animes aus. Kaiji Ultimate Survivor schafft es in jeder Episode die Spannung aufrechtzuerhalten. Mithilfe von überraschenden Handlungswechseln und gut inszeniertem Glücksspiels bleibt man als Zuschauer interessiert. Schnell identifiziert man sich mit den Teilnehmern und ihren Problemen. Dadurch entsteht eine Art Verbundenheit.

Kaijis Charakterentwicklung

Kaiji Ultimative Survivor bleibt zwar in puncto Charakterentwicklung meist blass, doch wenn es um Kaiji selbst geht, entwickelt man als Zuschauer im Laufe der Story schnell Sympathien für ihn. Denn hinter dem vermeintlichen Taugenichts versteckt sich ein äußert intelligenter Mann mit gesunden Menschenverstand, den er gezielt einsetzt, um dem glücksspielerischen Teufelskreislauf zu entrinnen. Er versucht mit gerissenen Tricks und ausgeklügelten Strategien die Mechanismen des Systems auszuhebeln. Das gelingt allerdings nicht immer, da er vermehrt auf Widerstand durch seine Kontrahenten trifft. Sein größter Gegner bleibt jedoch die wohl berühmteste Eigenschaft des Glücksspiels – der Zufall.

Emotionale Gratwanderung

Der Zufall ist für viele dramatische und mitreißende Momente verantwortlich. Es ähnelt oftmals dem realen Glücksspiel. Kaiji bangt und hofft immer wieder, ob seine Strategien aufgehen. Eine Erzählerstimme untermalt dabei die emotionale Gratwanderung und treibt die Spannung auf die Spitze.

Der Anime spielt in vielen Szenen mit moralischen Grundwerten und hält der Gesellschaft oftmals den Spiegel vor. Das Glücksspiel wird dabei sowohl positiv als auch negativ beleuchtet. Im Zentrum steht jedoch das reine Überleben. So werden Kaiji und die anderen Teilnehmer immer wieder auf die Probe gestellt. Sie müssen sich zwischen ihrem Gewissen oder dem großen Geld entscheiden, was enormen psychischen Druck für die Protagonisten zur Folge hat, in die man sich automatisch beim Angucken von Kaiji Ultimate Survivor hineinversetzt und mitfiebert. Es lohnt sich also, einzuschalten.