21 Jahre später – Studio Ghibli löst Ungewissheit zum Ende von „Chihiros Reise ins Zauberland“ auf

Chihiros Reise ins Zauberland

Wenn es um Animationsfilme geht, ist kein Unternehmen so erfolgreich wie Studio Ghibli. Das Unternehmen hat bis heute einige der besten Filme der Welt herausgebracht.

So können nur wenige dem gerecht werden, was „Chihiros Reise ins Zauberland“ (engl: „Spirited Away„) geschafft hat. Selbst nach all den Jahren ist der Film immer noch bei jungen und alten Fans beliebt. Nun haben wir endlich erfahren, ob es den Hauptdarstellern gelungen ist, sich nach dem Film wieder zu treffen oder nicht.

Chihiro und Haku

Um genau zu sein, wurde eine wichtige Tatsache über Chihiro und Haku bekannt. So hat sich herausgestellt, dass die beiden das Versprechen, welches sie sich am Ende des Films gegeben haben, einlösen können. Laut einem Verantwortlichen liegt es aber an den Fans zu entscheiden, ob sie es tatsächlich einhalten werden.

Der Kommentar kam von keinem Geringeren als dem ausführenden Produzenten Toshio Suzuki während einer von Fans geführten Online-Fragestunde. Studio Ghibli beantwortete Fragen via Twitter in Echtzeit in Übersee, als Spirited Away in Japan ausgestrahlt wurde. Als ein Fan also fragte, ob Chihiro und Haku jemals wieder zusammenkommen würden, erfuhren wir, dass dies durchaus möglich sei! Allerdings ist die Antwort alles andere als konkret.

Als Antwort schrieb Suzuki folgendes: „Haku war der Geist des Flusses, der in der Nähe des Hauses verläuft, in dem Chihiro lebte. Wenn Chihiro jemals diesen Fluss besucht…„.

Sprich: Die beiden könnten sich auf jeden Fall noch in der realen Welt treffen! Natürlich hat sich Studio Ghibli nach der Veröffentlichung des Films von dem „Spirited Away“-Paar getrennt. Suzuki hat mit seinem Kommentar aber dafür gesorgt, dass die Fans die Geschichte weiterführen können. Und dabei viel Interpretationsspielraum offengelassen.

Hier seht ihr es: