Pokémon-Film zeigt, wie die Zukunft ohne Menschen aussehen würde

Pokémon

Pokémon und Daniel Arsham haben eine fünfteilige Kunstausstellung mit dem Titel „A Ripple in Time“ zusammengestellt, die derzeit in Galerien in ganz Japan zu sehen ist. In Verbindung mit den physischen Ausstellungen hat das Duo einen exklusiven Kurzfilm vorgestellt, welcher Anfang letzten Monats als Teaser veröffentlicht wurde.

Kurzfilm

Der Kurzfilm beginnt mit der Darstellung einer blühenden Metropole. Dort leben Menschen und Pokémons Seite an Seite. Arsham und sein Pokémon Cubone duellieren sich mit Ash und Pikachu, bevor Pikachus Donnerblitz Celebi trifft. Ash und Pikachu werden daraufhin in eine zukünftige Dimension transportiert. Dort finden sie sich in einer Stadt wieder, die menschenleer und von Grün überwuchert ist.

Sie werden also in eine Zukunft teleportiert, in welcher die Menschheit als solche nicht mehr existiert. Während die Menschheit komplett ausgestorben scheint, haben nur einige Pokémon-Arten in dieser Zukunftsvision überleben können.

Kunstausstellung

Der Kurzfilm wurde vom langjährigen Pokémon-Anime-Regisseur und jetzigen Creative Director Kunihiko Yuyama in enger Zusammenarbeit mit Arsham gedreht. In den Galerien Nanzuka Underground, Sogetsu Plaza, Nanzuka 2G, Roppongi Hills 66 Plaza und 3110NZ by LDH Kitchen werden die jeweiligen Ausstellungen von Arsham stattfinden.

An jedem Standort werden dabei unterschiedliche Werke zu sehen sein, darunter Gemälde und Skulpturen aus Bronze, Metall und Quarzkristall, die mit der bevorstehenden Veröffentlichung des Buches „Arsham’s Pokedex“ in Verbindung stehen. Bei dem Buch handelt es sich um ein großformatiges Kunstbuch, welches die jeweiligen Werke beinhaltet, die die Ausstellungsreihe bilden.

Die erste Ausstellung im Nanzuka Underground wird auch exklusive und limitierte offizielle Merchandise-Artikel zu Arshams Werken enthalten. Die Ausstellungsserie beginnt am 22. Februar, die exklusiven Artikel können bis dahin in begrenzter Anzahl vorbestellt werden. Ausgewählte Artikel, wie z.B. Kleidung, sind nur im japanischen Versandhandel erhältlich.

Hier seht ihr den Kurzfilm „A Ripple in Time“: