One Piece Liveaction Film: Schauspieler von Zoro angeklagt

Arata Mackenyu

„GaaSyy-ch“, der YouTube-Kanal von Higashitani Yoshikazu, einem Insider der japanischen Unterhaltungsindustrie, hat für Aufsehen gesorgt, indem er Leute wie Shirota Yu und Ayano Go entlarvt hat. Eine seiner neuesten Enthüllungen wurde jetzt veröffentlicht und handelt von Arata Mackenyu, dem Schauspieler von Zoro aus der kommenden Live-Action Serie von One Piece.

Der Insider Yoshikazu behauptet, dass Schauspieler Mackenyu versuche, ihn mit Hilfe der Yakuza zum Schweigen zu bringen, nachdem er anfing ihm nahestehende Prominente zu entlarven. Um die Yakuza-Verbindung zu vertiefen, sagte Yoshikazu auch, dass Mackenyu kürzlich mit ihm über einen möglichen Anschlag auf Taka von ONE OK ROCK gesprochen habe.

Ex-Freundin

Der Grund für den möglichen Anschlag an Taka durch die Yakuza? Taka nahm seine Jugendfreundin, die mit Mackenyu zusammen war, auf einen Angelausflug mit. Eines Tages machte Taka einen Angelausflug mit einigen Freunden und beschloss, die Freundin von Mackenyu einzuladen, ohne sich etwas dabei zu denken. Zu diesem Zeitpunkt wusste er nicht, dass sie mit Mackenyu zusammen war. Als sie Mackenyu von dem Ausflug erzählte, soll er wütend geworden sein. Er soll daraufhin Yoshikazu um 4 Uhr morgens angerufen haben und Yoshikazu gefragt haben: „Darf ich Taka töten?“

Anschuldigungen

Mackenyu wurde auch beschuldigt, mit einem minderjährigen Mädchen geschlafen zu haben, möglicherweise mit mehreren. Das betreffende Mädchen war zu diesem Zeitpunkt betrunken. Er folgte auch Yoda Yuki von Nogizaka46, die zu dieser Zeit minderjährig war.

Außerdem wurde er der Steuerhinterziehung beschuldigt. Er tat dies absichtlich und initiierte den Plan selbst. Gegen Mackenyu wurde angeblich auch wegen seiner Verbindung zu Sawajiri Erika wegen Drogen ermittelt. Die beiden hatten einen One-Night-Stand, wobei Erika später wegen Drogen festgenommen wurde. Erika nahm zu dieser Zeit täglich Drogen beim S*x.

Laut Zeugenaussagen würde Mackenyu Frauen im Allgemeinen schlecht behandeln. Er wurde mit mehreren Frauen in Verbindung gebracht, von denen er einige betrogen haben soll und einige davon waren verheiratet, als sie mit Mackenyu zusammen waren.

Ein Beispiel für dieses schlechte Verhalten ist eine Tänzerin, mit der er zusammen war. Die beiden lebten zusammen, bis er ihrer überdrüssig wurde. Dann ließ er jemanden vorgeben, sein Manager zu sein, um mit ihr Schluss zu machen und sie rauszuschmeißen.

Mackenyu ist mit Go befreundet, der dafür bekannt ist, mit minderjährigen Mädchen zu schlafen, Prostituierte zu misshandeln und missbräuchlich zu sein. Yoshikazu sagte, dass die Nacht, in der Mackenyu mit dem minderjährigen Mädchen schlief, wie ein Flashback zu Go vor einigen Jahren war.

Hier seht ihr das YouTube Video:

Hier seht ihr das YouTube Video:

Hier seht ihr das YouTube Video:

Hier seht ihr das YouTube Video:

Hier seht ihr das YouTube Video: