Trainieren wie Zoro – One Piece erhält eigenes Fitnessstudio

One Piece Gym

One Piece ist in der Vergangenheit schon an einigen echten Orten aufgetaucht. Eiichiro Odas Shonen-Serie hat einen großen Einfluss auf Japan und das zeigte sich besonder darin, als in der Heimatstadt des Schöpfers lebensgroße Statuen der Strohhutpiraten aufgestellt wurden.

Jetzt scheint es so, als ob die Welt der Grand Line ihr eigenes Fitnessstudio bekommt, das im nächsten Jahr seine Pforten öffnen soll. Das One Piece Gym wird sich in Shibuya, Japan, niederlassen und Anfang 2023 seine Türen öffnen. Die Angestellten sollen sich wie Marinesoldaten kleiden, und das Fitnessstudio wird ein „Rank-up“- und Punktesystem haben.

Derzeit gibt es nur wenige Details über das One Piece-Fitnessstudio. So weiß man noch nicht das genaue Datum, an dem es seine Pforten öffnen wird und auch der Eintrittspreis ist noch nicht bekannt gegeben. Doch eines steht fest: Die One Piece Fans in Japan freuen sich bereits auf das Fitnessstudio.

Schließlich kann man sich als One Piece Fan kaum etwas interessanteres vorstellen, als in einem Fitnessstudio zu trainieren, welches von One Piece inspiriert ist. Die Cosplays der Mitarbeiter und Co. dürften für ein immersives Erlebnis sorgen!

Luffy

Training steht in dem One Piece Manga und Anime stark im Vordergrund. Schließlich ist eines der großen Ziele der Strohhutpiraten immer stärker zu werden. Das Training hat sich im Laufe der Jahre definitiv für sie ausgezahlt, wenn man bedenkt, welche schwierigen Kämpfe sie dadurch gewinnen konnten.

Mit dem aktuellen Krieg im Wano-Ark, in dem Luffy die wahre Macht seiner Teufelsfrucht erlangte und jeder der Strohhutpiraten seine eigenen einzigartigen Herausforderungen im Kampf gegen die Bestienpiraten hat, hängt das Schicksal der isolierten Nation und der Grand Line nun in der Schwebe.

Hier seht ihr den Tweet: