Pokémon als Horrorfilm – So gruselig würden Pokémon im echten Leben aussehen

Pokémon

Horror und Videospiele gehen Hand in Hand. Viele bekannte Titel gehören zum Horrorgenre, wie Resident Evil Village und Chernobylite. Eine Serie jedoch, die oft nicht als Horror angesehen wird, ist Pokémon. Ein Animator beschloss jedoch, dies zu ändern, indem er ein Video mit unter anderem Magnetilo, einem Pokémon mit ungewöhnlichem Design, drehte.

Als eines der 151 Original-Pokémon gibt es Magnetilo schon sehr lange. Seine Langlebigkeit macht sein Design jedoch nicht weniger auffällig. Das Pokémon hat eine graue Färbung und verfügt über große Hufeisenmagnete an den gegenüberliegenden Seiten seines kugelförmigen Körpers.

Außerdem hat Magnetilo ein großes zyklopenartiges Auge, das von mehreren Schrauben umgeben ist. Angesichts dieses Aussehens ist es nicht schwer zu verstehen, warum ein TikTok-Nutzer namens Revival dieses Pokémon als Star in einem seiner Horror-Videos ausgewählt hat.

Das Video von Revival spielt in der Ich-Perspektive von jemandem, der eine Begegnung mit verschiedenen Pokémon hat. Die Szene ist in einem verlassenen Gebäude angesiedelt, und die Beleuchtung ist schummrig, was dazu beiträgt, die Spannung aufzubauen. Die Person entdeckt das Magnetilo hinter einem Streifen gelben Klebebands und stößt einen Schrei aus. Die Situation wird jedoch schnell bedrohlicher.

Dieser Pokémon-Clip, den Revival auf TikTok gepostet hat, hat in der Pokémon-Community viel Aufmerksamkeit erregt. In etwas mehr als einer Woche hat der Clip über 214.000 Aufrufe und 24,5.000 Likes erhalten.

Weitere Videos

Dies ist nicht das einzige Pokémon-Video mit Horrorthemen, das Revival erstellt hat. Der Filmemacher hat noch weitere kurze Videos mit Pokémon wie Knogga, Mew und Relaxo auf TikTok veröffentlicht, damit alle, die daran interessiert sind, mehr sehen können.

Hier seht ihr einige dieser Videos, die durchaus sehr gruselig sein können: