„Furchterregend“ – Son Gohans neue Form sollte ursprünglich anders aussehen

Achtung, es folgen Spoiler!

Dragon Ball Super: Super Hero

Dragon Ball Super: Super Hero sprang die Ketten der Tradition und konzentrierte sich auf Son Gohan und Piccolo anstelle von Son Goku und Vegeta. Der Grund dafür ist, dass die Red Ribbon Armee reinkarniert wurde und sie die einzigen sind, die sie bekämpfen können, da Son Goku und Vegeta aktuell weit weg am Trainieren sind.

Die Fans außerhalb Japans müssen sich allerdings noch gedulden, um den neuen Film in den Kinos zu sehen. Die neuen Verwandlungen von Son Gohan und Piccolo wurden von Schöpfer Akira Toriyama enthüllt. Er hatte sich für Son Gohan dieses Mal ein spezielles Aussehen einfallen lassen.

Seit seiner Einführung in der ersten Folge von Dragon Ball Z ist Son Gohan eine Schlüsselfigur. Er ist der erste Z-Kämpfer, der Super Saiyajin 2 erreicht und arbeitete als erster daran, seine eigene Verwandlung in seine „Ultimate“-Form zu meistern. Es scheint jedoch, dass der Sohn von Son Goku eine weitere Verwandlung mit seiner neuen „Beast“-Form erreicht hat. Jedoch sind sich die Fans noch unsicher, wann oder ob Son Gohan diese Verwandlung in der Zukunft vom Dragon Ball Super Anime zeigen wird und damit die neue Form canon wird.

Mit furchterregender Haut und Gesicht

In einem kürzlich geführten Interview teilte Schöpfer Akira Toriyama den Fans mit, dass er ursprünglich eine ganz andere Form für Son Gohans neueste Verwandlung im Sinn hatte. Die neue Verwandlung sollte Son Gohan ursprünglich ein viel gruseligeres Aussehen verleihen, als es dann endgültig wurde.

„Gohan hat im Laufe der Jahre viele verschiedene Verwandlungen durchgemacht, aber dieses Mal musste er etwas Neues werden. Gohan hat seine eigene, einzigartige Entwicklung vollzogen, die auf der Art von Erweckungen basiert, die er als Junge hatte.

Ich habe diese Verwandlung sogar Son Gohan Beast genannt, weil es sich so anfühlt, als ob die wilde Bestie in ihm erwacht wäre. Für das Design habe ich zunächst versucht, ihn mit einem furchterregenden Gesicht und weißer Haut zu zeichnen, aber irgendwie fühlte sich das nicht wie Gohan an.“

Achtung: Auf der nächsten Seite findet ihr seine neue Form

Hier seht ihr den Tweet: