Laut neuestem Kapitel – Son Goku ist doch stärker als Son Gohan

Achtung, es folgen Spoiler zum Manga!

Dragon Ball Super

Son Goku hat seit den Anfängen der Serie einen weiten Weg und unzählige Stunden Training zurückgelegt. Der Schöpfer Akira Toriyama hat Son Goku so im Laufe der Jahrzehnte immer weiter verbessert. In diesen Tagen ist er damit beschäftigt, seinen Platz als stärkster Krieger des Universums zurückzuerobern.

Die Frage ist nun, wie lange Goku seinen Titel als stärkster Kämpfer halten kann. Der Höhepunkt der Geschichte fand in Kapitel 85 von Dragon Ball Super statt, als Goku und Vegeta gegen Gas kämpften, während Vegeta versuchte, einige persönliche Probleme zu lösen. Sie konnten lange kämpfen, bis Goku schließlich in der Lage war, eine neue Form von Ultra Instinct zu nutzen.

Es stellt sich heraus, dass diese neue Form eine Kombination aus all dem Training, das Whis Goku zugemutet hat, und Bardocks Idee des saiyanischen Stolzes ist. Nachdem er auf diese neue Form zugreifen konnte, war Goku in der Lage, Gas zu besiegen.

„Es sieht so aus, als wäre ich jetzt bisschen stärker als du“, sagt Goku in der Hitze des Gefechts. „Aber ich habe nicht viel Zeit. Bringen wir es hinter uns.“ Das ist insbesondere deshalb interessant, weil Gas sich gewünscht hat, der stärkste Kämpfer des Universums 7 zu sein.

In einem kurzen Moment war Goku in der Lage, die immense Kraft von Gas zu überwinden und zu zeigen, warum er seit Jahren an der Spitze der Nahrungskette des Universums 7 steht. Er hat es mit unüberwindbaren Bösewichten wie Freezer, Cell und Goku Black aufgenommen und ist stets als Sieger hervorgegangen.

Son Gohan

Erst vor wenigen Wochen erklärte Akira Toriyama, dass Son Gohan der stärkste Z-Kämpfer ist, was nun diese neue Entwicklung ein wenig durcheinander bringt. Es könnte jedoch sein, dass sich Akira Toriyama bei seiner Aussage auf das Potenzial von Son Gohan bezogen hat und nicht auf seinen aktuellen Zustand.

Hier seht ihr den Ausschnitt aus dem Manga:

Son Goku ist stärker als Gas
Son Goku ist stärker als Gas