120 neue Pokemon – Karmesin und Purpur führt neue Pokemon-Arten ein

Karmesin und Purpur

Es sind noch ziemlich genau 5 Monate bis Pokemon Karmesin und Purpur offiziell erscheint. Und die Spannung darauf, was Game Freak für uns bereit hält, ist riesig. Dabei gibt es nach wie vor kaum konkrete Infos zu den kommenden Spielen. Die Entwickler lassen uns für die neuesten Pokemon-Ableger mehr oder weniger im dunkeln. Man weiß selbst jetzt noch nicht so wirklich, was uns erwartet.

Karmesin und Purpur-Leaks

Auch das könnte ein Grund dafür sein, weshalb es derzeit scheinbar so viele Leaks gibt. Jetzt sind weitere Informationen zu den Spielen aufgetaucht. Verantwortlich dafür ist der bekannte Pokemon-Insider CentroLeaks. Rund 200.000 Follower vertrauen auf die Informationen, die er liefert. Neben Riddler Khu gibt es keinen, der besser informiert ist.

Neue Pokemon-Arten

Jetzt hat er eine Tabelle mit allen „neuen“ Pokemon-Formen geteilt, die in der letzten Woche durchgesickert sind. Dazu gehören neue regionale Formen, neue Entwicklungen für ältere Pokemon, uralte Formen, zukünftige Formen und konvergente Arten. Diese Vokabel allein muss man durchaus einmal sacken lassen. Es ist aber scheinbar die offizielle Bezeichnung der neuen Pokemon-Form.

Konvergente Arten

Konvergente Arten sind Pokemon, die sich weiterentwickelt haben, um sich an ihre Umgebung anzupassen. Das erkennt man daran, das ein und dasselbe Pokemon verschiedene Merkmale haben kann. Optisch sind konvergente Arten fast identisch zum Original-Pokemon und unterscheiden sich nur leicht in der Farbe. Trotz der Ähnlichkeit sind die verschiedenen Formen unabhängig von den ursprünglichen Pokemon und haben sogar ihre eigene PokeDex-Nummer.

Sie können zudem ganz neue Typen annehmen, je nachdem in welchem Gebiet sich die konvergenten Arten aufhalten. Bislang wurde nur eine konvergente Art für die Pokemon Karmesin und Violett enthüllt. Bei diesem Pokemon handelt es sich um Digda, das kein Pokemon vom Typ Boden, sondern vom Typ Wasser sein wird. Es ist leicht vorstellbar, dass ein neues, blaues Digda, das in Swimlett oder etwas Ähnliches umbenannt wird, aus dem Wasser auftaucht, so wie es Digda auf dem Boden tut. Das ist die allgemeine Idee hinter konvergenten Arten.

Über 120 neue Pokemon

Man kann sich durchaus die Frage stellen, warum Game Freak zurzeit so viele neue Formen einführt, anstatt neue Pokemon zu erfinden. An dieser Stelle kann man nur über die Beweggründe dahinter spekulieren. Allerdings ist es relativ klar, dass es einfach ist, ein Pokemon zu verändern und ihm eine neue Form zu geben, als ein neues Pokemon zu erfinden. So hat es das Unternehmen geschafft, über 120 neue Pokemon für die 9. Generation hervorzubringen.

Hier seht ihr die Tweets