Netflix mit Werbung kommt – Aber dafür zum halben Preis

Discount für 4 Minuten Werbung pro Stunde

Netflix nimmt einige Änderungen vor, die den Streaming-Dienst billiger machen könnten. Das Unternehmen musste seine Geschäfts- und Inhaltsangebote angesichts der jüngsten Ereignisse anpassen. Die jüngste Änderung könnte die erste sein, die Netflix für die Kunden erschwinglicher macht.

Netflix erwägt die Einführung eines neuen, günstigeren werbefinanzierten Tarifs für seine Kunden in Europa. Diese Strategie wurde bereits in den internen Memos des Unternehmens erwähnt, angesichts der Konkurrenten HBO Max und Hulu, die beide Pläne mit Werbung anbieten, die ihr Wachstum angekurbelt haben. Disney Plus wird diese Strategie Ende des Jahres, ab dem 8. Dezember, zum Preis von 7,67 €, dem derzeitigen Preis für den regulären Dienst, übernehmen.

Discount Plan kommt zu jeden Streamingservice

Der werbefinanzierte Plan von Netflix wird irgendwann zwischen Ende 2022 und 2023 verfügbar sein. In der Zwischenzeit testet das Unternehmen in Lateinamerika Möglichkeiten, die gemeinsame Nutzung von Passwörtern zu verhindern – mit gemischten Ergebnissen. Diese Änderungen kommen nach der Nachricht, dass Netflix Abonnenten verliert, obwohl die tatsächlichen Zahlen nicht so schlecht sind, wie die Prognosen vermuten ließen. Netflix ist immer noch ein profitables Unternehmen.

Es ist keine Überraschung, dass Netflix und Hulu die einzigen beiden Streaming-Anbieter sind, die tatsächlich Gewinn machen. Sie waren die ersten, die in den Streaming-Krieg eingestiegen sind und hatten einen Vorsprung vor der Konkurrenz.

Es ist jedoch üblich, dass sich schnell wachsende Technologieunternehmen nicht auf die Rentabilität konzentrieren, weshalb die jüngste Verlangsamung des Wachstums ein schwerer Schlag für die Netflix-Aktie war. Da Disney Plus, Amazon Prime Video und HBO Max immer mehr Nutzer gewinnen, steht Netflix mehr denn je unter Druck, mitzuhalten.

Absetzungen sind heutzutage keine Seltenheit mehr, wobei die schlecht bewertete Serie Resident Evil die letzte war, die eingestellt wurde. House of the Dragon und Rings of Power beweisen jedoch, dass andere Streamer weiterhin Geld ausgeben, als gäbe es kein Morgen.

Hier findet ihr die Schlagzeile: