Kilo Kilo no mi, Bane Bane no Mi & Co. – One Piece Fans wählen die 10 schwächsten Teufelsfrüchte

Teufelsfrüchte

In One Piece gibt es mittlerweile die unterschiedlichsten Teufelsfrüchte mit einzigartigen Fähigkeiten. Die Teufelsfrüchte unterscheiden sich in drei Arten: Paramecia, Zoan und Logia. Die seltenste und stärkste Art von Teufelsfrucht ist Logia, die dem Nutzer eine komplett neue Körpereigenschaft aneignet – wie z.B. Feuer, Eis oder Blitz.

Teufelsfrüchte kommen jedoch mit ihren Nachteilen. So ist der Nutzer gegen das Meer geschwächt und kann nicht mehr schwimmen. Auch Meerstein ist ein starkes Material, das beim Kontakt die Teufelsfrucht-Kräfte negiert. Es gibt Teufelsfrüchte, die so schwach sind, dass es nicht wert wäre, diese Nachteile auf sich zu nehmen.

Dabei sind die Teufelsfrüchte auch in Stärke und Nützlichkeit zu unterscheiden. Während es Teufelsfrüchte gibt, die besonders nützlich sind, gibt es auch welche, die fast schon nachteilig für den Besitzer sind. Nun haben sich die One Piece Fans die Frage gestellt, welche Teufelsfrüchte die schwächsten Teufelsfrüchte sind.

10 Schwächsten Teufelsfrüchte

10. Miss Valentines „Kilo Kilo no Mi“

Die „Kilo Kilo no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, die dem Benutzer es ermöglicht, sein Gewicht von 1 bis 10.000 Kilogramm zu verändern, ohne dass sich die Größe des Körpers im gesamten verändert.

9. Hinas „Ori Ori no Mi“

Die „Ori Ori no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, mit dem der Anwender seine Feinde mit eisernen Fesseln fangen kann, indem sie mit den verschiedenen Metallstangen, die der Anwender erstellen kann, lahmgelegt werden.

8. Very Goods „Beri Beri no Mi“

Mit der „Beri Beri no Mi“, auch bekannt als „Berry Berry no Mi“, die ebenfalls eine Paramecia-Teufelsfrucht ist, kann der Nutzer seine Körperteile in eine Vielzahl von Kugeln oder Sphären verwandeln.

7. Bellamys „Bane Bane no Mi“

Die Bane Bane no Mi ist eine Teufelsfrucht vom Typ Paramecia, die es dem Benutzer ermöglicht, seine Gliedmaßen in Federn zu verwandeln. Dadurch kann der Nutzer wild durch die Gegend springen oder stark geladene Angriffe ausüben.

6. Bluenos „Doa Doa no Mi“

 

Die „Doa Doa no Mi“ ist ebenfalls eine Paramecia-Teufelsfrucht, die es dem Benutzer ermöglicht, durch alles, was er berührt, Türen zu erschaffen, was den Benutzer zu einem Türmenschen macht. Die Türen, die er erschafft, können von jedem Teil seines Körpers aus erschaffen werden. Diese Frucht ist im Anime zwar schwach, könnte jedoch zu den stärksten Früchten gehören, wenn der Anwender die Kräfte meistert.

5. Buffalos „Guru Guru no Mi“

Die „Guru Guru no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, mit dem der Nutzer sich zu einem Rotationsmenschen verwandelt. Der Nutzer kann Propeller um seinen Körper erzeugen, die ihm die Fähigkeit zu fliegen verleihen.

4. Alvidas „Sube Sube no Mi“

„Sube Sube no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, die den Körper des Anwenders glitschig macht, was wiederum die meisten Angriffe und Objekte vom Körper abgleiten lässt. Dadurch ist der Anwender, in den meisten Situationen, vor Schaden schützt. Wie bei Alvida zu sehen war – wenn jemand in irgendeiner Weise übergewichtig ist, wird die Person schlank, indem das überschüssige Fett „abrutscht“.

3. Sharingurus „Shari Shari no Mi“

Die „Shari Shari no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, die es dem Benutzer ermöglicht, seine Arme und Füße in Räder zu verwandeln, was ihn zu einem Radmenschen macht. Dadurch kann er zwar den Nahkampf anwenden, wird im Fernkampf jedoch geschlagen.

2. Choppers „Hito Hito no Mi“

Die „Hito Hito no Mi“ ist eine Zoan-Teufelsfrucht, die dem Nutzer die Fähigkeit gibt, sich in menschlichen Hybriden oder sogar einen Menschen zu verwandeln. Wie bei Chopper zu sehen war, erlangte er durch die Frucht die Intelligenz eines Menschen und konnte sprechen.

1. Kelly Funk’s „Jake Jake no Mi“

Die „Jake Jake no Mi“ ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, die dem Benutzer ermöglicht, sich in eine Jacke zu verwandeln und von anderen getragen zu werden. Diese Frucht wird gerne als „die überflüssigste Frucht“ in One Piece bezeichnet.