Pokémon GO x One Piece Kollaboration angekündigt

Pokémon GO

Der offizielle japanische Twitter-Account vom Smartphone-Spiel Pokémon GO gab am Dienstag bekannt, dass das Spiel mit dem One Piece-Mangaka Eiichiro Oda und der „Revitalisierungs-Kampagne“ der Präfektur Kumamoto zusammenarbeitet.

So sollen die Statuen der Strohhutpiraten in der japanischen Präfektur im Spiel in Pokéstops verwandelt werden. Darüber hinaus wird vom 22. bis 29. Juli ein Pikachu mit Strohhut und rotem Band, wie ihn Luffy im One Piece Anime trägt, im Spiel erscheinen, und der Hut wird als In-Game-Objekt für Spieler weltweit erhältlich sein.

Des Weiteren soll der Hut als In-Game Item für Spieler weltweit erhältlich sein.

Die Präfekturregierung von Kumamoto kündigte die Statuen bereits im April dieses Jahres an, um an die 800 Millionen Yen (6,6 Millionen Euro) zu erinnern, die Oda nach dem Erdbeben 2016 an die Präfektur gespendet hat.

Eiichiro Oda selbst stammte aus der Präfektur Kumamoto. Vier Statuen werden in diesem Jahr aufgestellt, gefolgt von weiteren vier im nächsten Jahr.

Pokémon GO x One Piece
Pokémon GO x One Piece
Pokémon GO x One Piece
Pokémon GO x One Piece

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen