Phanimenal

Kommt das Anime aus? – Netflix entfernt 4 weitere Animes

Netflix

Eigentlich sah es so aus, als wolle Netflix in diesem Jahr mit einer echten Anime-Offensive punkten. Schon Anfang des Jahres begeisterte der Streaming-Anbieter die Fans mit einer umfangreichen Auswahl an Animations-Filmen von Studio Ghibli. Fast alle Filme der japanischen Anime-Schmiede kamen zwischen Februar und April dazu.

Im Laufe der kommenden Monate baute der Streaming-Gigant des Angebot noch weiter aus und hatte bis August so gut wie alle populären Mainstream-Animes im Programm. Zusätzlich gab es auch Eigenproduktionen wie die Castlevania-Serie. Experten sprachen sogar von einer „Anime-Strategie“ von Netflix.

Enttäuschung

Doch seit Anfang des Monats scheint der beliebte Streaming-Anbieter eine andere Strategie zu verfolgen. Das Ergebnis dieser „neuen Strategie“: Das Angebot von Anime-Serien auf Netflix schrumpft und schrumpft! Überraschend ist dabei vor allem das vergleichsweise rigorose Vorgehen. Denn während es bei Netflix eigentlich üblich ist, frühzeitig darauf hinzuweisen wenn eine Serie aus dem Programm verschwindet, wurden in den letzten Wochen sehr abrupt Serien entfernt.

So wurde z.B. aus dem Nichts der beliebte Anime-Film „Dragon Ball- Resurrection F“ am 3. September entfernt und nach einer Hatewelle auf Social Media am 12. September wieder hinzugefügt, mit der Ankündigung, dass der Film ab dem 30. September wieder von der Plattform verschwinden werde. So können diejenigen, die den Film noch schauen wollten es aber aufgrund der abrupten Entfernung nicht tun konnten, es noch nachholen.

Weitere Anime verschwinden

Nun scheinen erneut Animes von der Plattform zu verschwinden. So könnt ihr nur noch bis zum Ende nächsten Monats die Anime „Tokyo Ghoul“, „InuYasha“ und „Black Butler“ auf Netflix finden. Der Anime „Drifters“ wird sogar bereits ab dem 14. Oktober von der Streamingplattform verschwinden.

Auf Social Media kritisieren immer mehr Fans die neue Strategie des Streaming-Riesen. Warum Netflix die Lizenzen der besagten Animes nicht verlängert ist unklar. Scheinbar macht Netflix mit diesen Lizenzen lediglich ein Minusgeschäft.

Tokyo Ghoul wird von Netflix verschwinden
Tokyo Ghoul wird von Netflix verschwinden