Phanimenal

Künstler macht aus süßen Pokémon gruselige Monster!

Halloween

In der Nacht vom 31. Oktober auf den ersten November ist es schon lange eine Tradition, dass kleine sowie große Kinder mit gruseligen Verkleidungen durch die Gegend umherirren, Menschen erschrecken und in der Nachbarschaft nach Süßigkeiten fragen.

Pokémon

In der Welt der Pokémon gibt es mittlerweile über 890 Pokémon und jedes davon hat spezielle Fähigkeiten und ein einzigartiges Aussehen. Manche Pokémon sind süß, schön, cool und manche sogar auch gruselig!

Doch der Künstler David Szilagyi bringt das Grusel-Level dieser Pokémon auf ein ganz neues und höheres Niveau. Ursprünglich war David ein Concept Artist für die Videospiel-Industrie, doch hat er schnell gemerkt, dass ihm dies nicht angesprochen hat. Insbesondere wegen der schlechten Bezahlung von jungen, talentierten Künstlern.

Also gab er seinen Job auf und verfolgte seinen wirklichen Leidenschaften: Gewöhnliche Figuren und Wesen zu schrecklichen Monstern umzugestalten um sie zu deinen größten Alptraum zu machen!

Im Folgenden findet ihr die Zeichnungen von davidszilagyi. Wenn ihr mehr von seinen Zeichnungen sehen wollt, dann schaut unbedingt auf seiner ArtStation Seite www.artstation.com/davidszilagyi vorbei, dort findet ihr mehr Pokémon! Welche Zeichnung findet ihr am gruseligsten? Schreibt es in die Kommentare!

Auch interessant: One Piece, Dragonball, BNHA und Co. – Künstler zeigen Sailor Moon im Stil von anderen Mangakas

Hier könnt ihr seine Zeichnungen sehen:

Glumanda
Parasek

 

Raupy
Pikachu

 

Raichu
Arbok
Vulpix
Quaputzi
Mauzi

 

Lahmus
Ponita

 

Gallopa
Austos

 

Mimigma
Glurak

Auch interessant: Top 10 der niedlichsten Pokémon aus der ersten Generation!

Dies waren die Zeichnungen von . Wenn ihr mehr von seinen Zeichnungen sehen wollt, dann schaut unbedingt bei David Szilagyi (www.artstation.com/davidszilagyi) vorbei, dort findet ihr mehr Pokémon! Welche Zeichnung findet ihr am gruseligsten? Schreibt es in die Kommentare!

Macht mit bei der AnimeQuiz.IO Beta!

Quelle: www.artstation.com/davidszilagyi