Phanimenal

Spoiler: Neues One Piece Kapitel verrät das wahre Ziel von Trafalgar Law

One Piece

Hinweis: Wir möchten darauf hinweisen, dass in dem Artikel das neueste Kapitel von One Piece behandelt wird und deshalb einige Spoiler enthalten sind. Lesen auf eigene Verantwortung!

Viele der One Piece Fans haben sich sicherlich gefragt, wo Law und Kid in den vergangenen Kapiteln geblieben sind. Beide drangen in Kaidos Schloss ein, aber wir hatten seit einiger Zeit keine Informationen mehr über ihren genauen Aufenthaltsort erhalten. Dies führt zu einen der interessantesten Szene dieses Kapitels, in der wir den gegenwärtigen Aufenthaltsort von Law erfahren.

Law
Law

Wir erfahren in diesem Kapitel schließlich, dass Law durch Kaidos Schloss zu den unteren Ebenen hinabgestiegen ist. Er befindet sich jetzt im zweiten Untergeschoss, wo eine Poneglyphe versteckt ist, aber zur Überraschung von Law ist es keine rotes Rio Poneglyph.

Law ein Verbündeter?

Obwohl er in den letzten 350 Kapiteln als Verbündeter galt, ist Law letztlich immer noch ein rivalisierender Piratenkapitän für Luffy. Es ist leicht zu vergessen, wenn man bedenkt, dass die aktuelle Geschichte fast ein Jahrzehnt lang angedauert hat.

Road Poneglyph

Auf der Insel Zou erfuhren die Strohhüte zum ersten mal, dass die vier Road Poneglyphen benötigt werden, um Laugh Tale zu erreichen. Gleichzeitig erfuhren sie auch, dass das Folgen des Log-Pose bis zum Ende der Grand Line zu einem Ort führt, an dem Roger zum ersten Mal von der Bedeutung der antiken Schriften erfuhr. In Kapitel 966 sagt Roger, dass er der erste war, der diesen als Lodestar Island bekannten Ort erreichte. Das bedeutet, dass die Bedeutung der Road Poneglyphs nicht allgemein bekannt ist.

Bis sie auf Zou ankamen, wussten die Strohhüte selbst überhaupt nichts von dieser kritischen Information. Die Kaiser scheinen sich dessen jedoch bewusst zu sein, denn Kaido und Big Mom bewachen jeweils einen der vier Road Poneglyphen. Ein dritter ist auf Zou versteckt, einer Insel, die fast unmöglich zu erreichen ist, und der vierte wurde irgendwann in den letzten 25 Jahren von Fischmenscheninsel an einen unbekannten Ort verlegt.

Zou
Zou

Nur Robin kann sie entziffern

Die Tatsache, dass die Bedeutung der Road Poneglyphen nicht allgemein bekannt ist und dass sie von den mächtigsten Piraten der Welt bewacht werden, macht das Erreichen des „One Piece“ zu einer immens schwierigen Aufgabe. Erschwerend kommt hinzu, dass es in der One-Piece-Welt derzeit nur eine einzige Person gibt, die die Fähigkeit besitzt, die Poneglyphen zu entziffern.

Die Strohhüte besitzen bereits die Kopien von zwei der vier, ein dritter ist auf Wano im Visier. Robin ist der einzige Mensch auf der Welt, der sie lesen kann. Kürzlich haben Big Mom und Kaidos erklärt, selbst das One Piece finden zu wollen. Diese Absicht klang zunächst sinnlos, weil ihnen, soweit wir wissen, die Mittel fehlen, um die Poneglyphen zu entziffern. Indem sie den Strohhüten einen so überwältigenden Vorteil verschaffen, würde jegliche Spannung im Rennen um die letzte Road Poneglyph und das Erreichen von Laugh Tale ausbleiben.

Law
Law

Law und Kid wurden als Rivalen der Strohhüte dargestellt, aber bisher hat Oda sie noch nicht als echte Bedrohung etabliert. Law hat versprochen, dass er Luffy nicht verraten wird, bevor das Bündnis seinen beabsichtigten Zweck erfüllt hat, Kaido auszuschalten.

Law und Robin
Law und Robin

Im neuen kapitel wird eine Rückblende gezeigt, in der man Robin und Law sprechen sieht, was wahrscheinlich kurz nach ihrer Ankunft auf Wano stattfand, da beide noch immer in ihren gewöhnlichen Kleidern gekleidet sind. Dies hätte etwa zur gleichen Zeit stattgefunden, als Luffy, Namji, Chopper, Brook, Pedro und Carrot auf dem Weg zur Whole Cake Island waren.

Law sagte Robin, dass er den Namen D. trägt, in der Hoffnung, sie könne seine Bedeutung erklären. Robin sagt, dass es Luffy nicht interessiert, aber auch sie sei sehr daran interessiert, etwas über den Willen von D. zu erfahren. Wir haben gesehen, wie Law am Ende von Dressrosa dieselbe Frage an Sengoku stellte.

Law und Robin
Law und Robin

Laws Motiv in Dressrosa war es, den Tod Rosinantes zu rächen, indem er den Zorn des Kaido auf Doflamingo herabregnen ließ. Ihm war es wirklich egal, ob er dabei ums Leben kommen würde. In gewisser Weise rekrutierte er Ruffy unter einem falschen Vorwand, da er nie wirklich erwartete, Kaido auf Wano zu begegnen.

Da Law den Kampf überlebt hat, hält er sich an die Verpflichtung, die er Ruffy gegenüber schuldig war. Nachdem er von den Road Poneglyphs auf Zou erfahren hat, scheint er wieder Interesse bekommen zu haben, das One Piece selbst zu finden und die Geschichte des D. Clans kennenzulernen, das Law als verfluchtes Vermächtnis bezeichnet.

Unklar bleibt, wie genau Law die Road Poneglyphen entschlüsseln will. Was Zou betrifft, so könnte die Vorstellung, dass Robins Fähigkeit, die Poneglyphen zu lesen, sie zu einer Zielscheibe macht, was den Gedanken nahe legt, dass jemand wie Blackbeard versuchen könnte, sie zu entführen und sie dazu zu zwingen, den Pfad zu Laugh Tale zu verraten.