Phanimenal

Ursprünglich sollte er ein Samurai sein und kein Ninja – 15 Dinge, die ihr über Kakashi Hatake nicht wusstet

Kakashi Hatake

Der Ausbilder von Team 7, Kakashi Hatake, ist einer der beliebtesten Charaktere in Naruto. Es gibt eine Menge interessanter Dinge, die man über Kakashi nicht wusste, angefangen von der Bedeutung seines Namens und seiner Missionsstatistiken bis hin zu wichtigen Details über seine Kindheit und seine Kräfte, die man vielleicht vergessen hat. Deswegen haben wir 15 Dinge über Kakashi aufgelistet von denen ihr noch nicht wusstet.

1: Seine Missionsstatistiken sind abseits der üblichen Tabellen

Es ist allgemein bekannt, dass Kakashi einer der größten Ninja in Konoha Gakure ist, aber was genau hat er erreicht, um diese Auszeichnung zu verdienen? Die Antwort findet sich in den Zahlen. Kakashi hat seit dem Beginn seiner Karriere insgesamt 1.141 Missionen abgeschlossen. 197 davon waren einfache D-Rang-Missionen, 190 waren etwas komplexere C-Rang-Missionen, 414 waren B-Rang-Missionen, 298 waren schwierige A-Rang-Missionen und 42 waren S-Rang-Missionen, die nur den am besten ausgebildeten Ninja anvertraut werden.

2: Er war schon als Kind ein Soldat

Wie konnte Kakashi die Zeit haben, 1.141 Missionen zu absolvieren, wenn er erst Ende 20 war, als er eingeführt wurde? Ganz einfach, indem er ungewöhnlich früh angefangen hat. Kakashi schloss die Ninja-Akademie im Alter von nur fünf Jahren ab. Zum Vergleich: Von echten Fünfjährigen kann man erwarten, dass sie gelegentlich ein Messer benutzen, um ihr Essen zu schneiden, aber sie brauchen immer noch Beaufsichtigung, sie können vielleicht ein paar Buchstaben oder Zahlen schreiben.

3: Der Ruhestand ist für Kakashi ein ferner Traum

Trotz seiner häufigen Beschwerden über Überarbeitung und der Tatsache, dass er den Job schon gemacht hat, bevor er lesen konnte, wird Kakashi sich nicht so schnell zur Ruhe setzen. Nach seiner Zeit als Hokage hat Kakashi sofort wieder Missionen angenommen.

Auf der nächsten Seite geht es weiter!