Phanimenal

Engels- und Götterfähigkeiten – Son Goku & Vegeta erhalten vertraute Anpassungen

WARNUNG: Die folgenden Informationen enthalten Spoiler für Dragon Ball Super Kapitel 71

Dragon Ball Super

Für einen Großteil von Dragon Ball Super haben Goku und Vegeta mit Beerus und Whis zusammen trainiert, um stärker zu werden. Da Whis und Beerus jedoch den Unterschied zwischen Goku und Vegeta erkannten, entschieden sie sich dafür, die beiden zu trennen, anstatt sie auf die gleiche Weise zu trainieren.

Während Whis Goku den Ultra Instinct beibringt, lehrt Beerus Vegeta den Umgang mit seiner Zerstörungskraft. In Kapitel 71 von Dragon Ball Super geben Beerus und Whis ihren Champions nun ein Zeichen für ihr Training, wobei sie ihre Anzüge umgestalten.

Son Goku und Vegeta

Als Goku und Vegeta sich darauf vorbereiten, Beerus‘ Planeten zu verlassen, werden sie von ihren neuen Meistern aufgehalten. Als Beerus hört, wie Goku mit seinem neuen Training prahlt, gibt er Vegeta einen seiner Ohrringe und sagt: „Es ist ein Symbol für diejenigen, die Zerstörung benutzen können.“

Dann bittet er den Saiyajin Prinzen zu beweisen, dass die Signaturfähigkeiten der „Götter der Zerstörung“ stärker ist als die Techniken der Engel. Als Antwort malt Whis sein eigenes Symbol auf Gokus Gi mit etwas, das wie ein permanenter Marker aussieht und eröffnet damit effektiv einen Wettbewerb zwischen dem Engel und dem Gott der Zerstörung.

Whis und Beerus Markierung

Whis‘ Symbol auf Gokus Gi ist nichts Neues, da der Engel tatsächlich sein Zeichen auf die Kostüme der beiden Saiyajins setzte, als sie viel früher im Manga unter ihm trainierten. Dieses Mal hat das Zeichen jedoch eine besondere Bedeutung.

Whis hat Goku markiert, um zu zeigen, dass er Techniken lernt, die normalerweise den Engeln vorbehalten sind. Seine Absicht ist es auch, deutlich zu machen, dass Goku und Vegeta in Konkurrenz zueinander stehen, so dass sie härter arbeiten müssen, um sich gegenseitig zu übertreffen.

Macht mit bei der AnimeQuiz.IO Beta!

Als solche sind diese Design-Änderungen sinnbildlich dafür, wie Goku und Vegeta ihr Training unterschiedlich angehen .