Phanimenal

Keine Fortsetzung – Redakteur von Attack on Titan spricht über Ende der Serie

Attack on Titan

Attack on Titan ist einer der beliebtesten Mangas und Animes des letzten Jahrzehnts. Die Serie gewann eine Menge neuer Fans und ihre Grundidee und die fesselnde Erzählweise werden wahrscheinlich zukünftige Schöpfer für die nächsten Jahre beeinflussen.

Am 9. Juni 2021 – heute – erscheint in Japan der letzte Band der beliebten Manga-Reihe. In Deutschland wird dieser am 21. Dezember diesen Jahres erscheinen. Dass die aktuelle vierte Staffel die letzte sein wird, ist schon seit längerem bekannt.

Interview

Nun spricht Shintaro Kawakubo – der Redakteur, der für den Manga zuständig ist – selbst über Details zu „Attack on Titan“. Dabei wagte er auch einen Blick in die Vergangenheit und verriet, dass er früh davon überzeugt war, dass der Manga ein Meisterwerk sei. Im Interview sagt er unter anderem:

„Ich wusste, dass es ein Meisterwerk wird (…) Im Kern handelt es sich jedoch um eine bekannte Geschichte, in der unterdrückte Menschen für ihre Freiheit kämpfen. Als Redakteur dachte ich also nicht, dass sie revolutionär ist.“

Ende

Auch zum Ende der großen Reihe wurden ein paar Worte verloren. Unter anderem sagte Kawakubo, dass das Ende in seiner groben Handlung schon von Tag eins an so geplant war. Übersetzt hieß es im Interview: Frage: „War das Ende von Anfang an so geplant?

Antwort:Wir haben von Anfang an geplant, wie es enden wird. Die Richtung der Geschichte wurde erst später festgelegt, aber wie die Hauptfigur die Geschichte beenden würde, war schon von Anfang an entschieden und änderte sich überhaupt nicht (…) Der Inhalt selbst änderte sich bis zum Ende nicht, und während Yams sich verantwortlich fühlte und belohnt wurde, änderte sich der Inhalt nie.“

Macht mit bei der AnimeQuiz.IO Beta!

Nun gibt es allerdings noch eine ernüchternde Nachricht für alle Fans – wer nämlich auf eine Fortsetzung in Form einer Spin-Off Reihe oder ähnliches gehofft hat, wird in naher Zukunft nicht bedient. So erklärt Kawakubo im Gespräch, dass es keine Pläne dafür gibt: „Derzeit nicht. Es gibt keinen Grund dafür, dass sie existiert. Wir haben viele Anfragen von Fans gehört, aber es tut uns leid.“

Hier könnt ihr Teile des Interviews auf Englisch nachlesen: