Phanimenal

5 Anime-Adaptionen, die dem Manga nicht gerecht werden

Manga-Adaptionen

Es gibt nur wenige Dinge, die schmerzhafter sind, als einen geliebten Manga in Anime-Form zu sehen und dann festzustellen, dass die Serie seiner eigentlichen Vorlage nicht gerecht wird. Es ist genauso ärgerlich, Zeit in einen schlechten oder mittelmäßigen Anime zu investieren und dann herauszufinden, dass es sich eigentlich um einen ausgezeichneten Manga handelt. Aber die gesamte Geschichte sich über Hunderte von Kapiteln erstreckt!

Gute Verfilmungen müssen zwar nicht die Vorbilder aus dem Manga widerspiegeln, aber sie sollten die Vorzüge des Mangas beibehalten und eine kohärente, unterhaltsame Geschichte bieten. Bei einigen Adaptionen ist dies leider nicht gelungen. Wir haben für euch einige dieser tragischen Fälle aufgelistet.

Berserk

Berserk ist eine etwas komplexere Manga-Serie, die den Leser durch den gesamten Lebenslauf des Protagonisten führt. Die erste Anime-Adaption war weitgehend akzeptabel, die Fortsetzung von 2016 ist dagegen sehr umstritten. Sie überspringt nicht nur große Teile der Geschichte (was Zuschauer, die mit dem Manga nicht vertraut sind, abschreckt), sondern legt dabei auch einen Animationsstil an den Tag, den vielen bis heute missfällt.

Effektiv eingesetzt, kann die Animationssoftware CGI die Animationsqualität dramatisch verbessern, aber falsch eingesetzt, kann es alles unnatürlich und seltsam aussehen lassen. Der Einsatz von CGI in Berserk fügt sich leider nicht passend in das restliche Artwork ein und lässt die Bewegungen der Charaktere unnatürlich und gruselig erscheinen – das macht es schwerer, sich auf die Geschichte zu konzentrieren.

Berserk

Tokyo Ghoul √A

Die Anime-Version von Tokyo Ghoul √A traf in ihrer Handlung eine gewagte Entscheidung, über die viele Fans nicht gerade glücklich waren. Anstatt Ken Kaneki weiterhin gegen Aogiri Tree kämpfen zu lassen, wie er es im Manga tut, schließt er sich ihnen im Anime an und kämpft von nun an mit ihnen.

Diese großen Änderungen haben in der Theorie zwar interessantes Potenzial, aber es ist eine riskante Entscheidung, die der Tokyo Ghoul √A-Anime nicht rechtfertigt. Mehrere Handlungspunkte sind völlig unsinnig, was schlussendlich zu einer dramatischen Veränderung im Gesamtbild der Serie führte.

Tokyo Ghoul √A

Auf der nächsten Seite geht es weiter!