Laut Eiichiro Oda hat Zorro einen größeren Brustumfang als Nami und Robin

One Piece

One Piece ist ein Werk, das oft wegen der erstaunlichen Körperproportionen von One Piece-Fans und herkömmlichen AniManga-Fans kritisiert wird. So wurden beispielsweise die unnatürlichen Körperproportionen von Charakteren, die eigentlich noch 14-16 Jahre alt sind, hinterfragt.

Doch meistens werden nur die weiblichen Körperproportionen kritisiert. Einer der größten Kritikpunkte sind die übergroßen Brüste, dessen Durchschnitt vor allem nach dem Timeskip bemerkenswert gewachsen ist. Die zwei Schönheiten der Strohhut-Bande haben speziell in der Anime-Serie enorm große Brüste.

Brustumfänge

Einer der größten Spektakel in One Piece sind die erstaunlichen Brustumfänge der Charaktere. So hat beispielsweise die berühmte Schönheit Boa Hancock erstaunliche 111 Zentimeter Brustumfang, was einer japanischen Körbchengröße von J entspricht.

Mit satten 111 Zentimeter Brustumfang ist Hancock die Frau, die proportional zum Körper die größten Brüste in One Piece hat. Die zwei Schönheiten Nico Robin und Nami haben wiederum jeweils einen Brustumfang von 100 Zentimeter und 98 Zentimeter – was ebenfalls einer Körbchengröße von J entspricht.

Zoro

Unter den menschlichen Charakteren gibt es nicht viele, die mit diesen Brustumfängen mithalten können. Doch wie der Mangaka Eiichiro Oda kürzlich bekannt gegeben hat, gibt es einen männlichen Charakter, der sogar einen größeren Brustumfang als Nami und Robin hat.

Dieser Charakter ist kein anderer als Lorenor Zoro, der Schwertkämpfer der Strohhut-Bande. Eiichiro Oda gab in einem SBS – „Shitsumon o Boshū Suru (Ich nehme Fragen an)“ – bekannt, dass Zoro einen Brustumfang von 110 Zentimeter hat. Damit ist er dicht hinter Hancock und den beiden Frauen der Strohhutbande um etwa 10 Zentimeter voraus.

Hier der Ausschnitt vom letzten SBS mit Eiichiro Oda:

Das letzte SBS mit Eiichiro Oda