Regisseurin von One Piece äußert sich zur Episode 1015

One Piece

One Piece hatte im Laufe der Jahrzehnte seine Höhen und Tiefen, und wenn das vergangene Wochenende irgendetwas bewirkt hat, dann die Gewissheit, dass der Anime seinen Höhepunkt noch vor sich hat.

Die Serie hat am vergangenen Wochenende eine ihrer besten Episoden aller Zeiten veröffentlicht, und einige nennen sie bereits die beste Anime-Veröffentlichung dieses Jahres. Episode 1015 hat die gesamte Anime-Industrie herausgefordert, und nun bricht die Regisseurin Megumi Ishitani das Schweigen über die neue Folge.

Megumi Ishitani

Das Update kommt direkt von Ishitani selbst, die auf Twitter ihren Dank aussprach. Immerhin hat One Piece die Animatorin als Animationsregisseurin für die Episode 1015 engagiert. Toei Animation ließ die Fans aufgrund des jüngsten Hacks länger als üblich auf die Veröffentlichung warten, aber die Zuschauer wussten, dass die Episode etwas Besonderes sein würde.

Und so kam es auch! Viele nennen die neue Episode von One Piece eine der besten in der Anime-Geschichte. Was Ishitani betrifft, so teilte die Regisseurin via Twitter mit, wie dankbar sie für all die Mühe ist, die ihr Team in diese Folge gesteckt hat.

„Vielen Dank an alle, die an One Piece Folge 1015 mitgearbeitet haben. Vielen Dank“, teilte sie via Twitter mit. „Ich glaube, das Schönste an der Animation ist, dass man ohne die Hilfe anderer keine Perfektion erreichen kann. Es sind noch viele weitere Episoden auf dem Weg! Enjoy!“

Wer mehr von Ishitanis Vision sehen möchte, kann sich frühere Episoden von One Piece ansehen. Der Regisseur half dabei, Folge 957 zum Leben zu erwecken, ebenso wie Folge 982. Ishitani arbeitete auch an Dragon Ball Super, während die Serie ausgestrahlt wurde. In Folge 131 kann man ihre Arbeit ansehen. Neben diesen bekannten Serien hat Ishitani ihr Talent auch für Jurassic, Arara, Katsumi no Uroko und andere Serien zur Verfügung gestellt.

Hier seht ihr den Tweet: