One Piece bestätigt wichtige Theorie über Gol D. Roger

Achtung, es folgen Spoiler zum Anime!

One Piece

One Piece war diese Woche sehr fleißig, und so ziemlich jeder im Fandom hat es bemerkt. Nicht nur, dass der Anime diese Woche eine seiner bisher besten Episoden ablieferte, auch der Manga wartete mit einem heißen Update auf.

Tatsächlich scheint es so, als ob der Wano-Ark kurz vor seinem Höhepunkt steht, und der Manga hat sich ein wenig Zeit genommen, um eine lang gehegte Theorie über Gold Roger zu bestätigen. Die Wahrheit kam ans Licht, als One Piece Luffy und Kaido erneut gegeneinander antreten ließ.

Gol D. Roger

Die Piraten liefern sich ein Duell ohne Rücksicht auf Verluste. Nachdem er Gear 5 erreicht hat, ist Luffy stärker als je zuvor, und Kaido ist immer noch so zäh wie eh und je. Der Bösewicht sagt sogar, dass er zuversichtlich ist, gegen Luffy zu gewinnen, da die Kräfte der Teufelsfrucht keine Garantie für einen Sieg sind.

Schließlich habe Gol D. Roger gar keine Teufelsfruchtkräfte gehabt! Das bestätigt Kaido selbst, und die Fans waren schnell Feuer und Flamme, denn viele vermuteten bereits zuvor, dass der Piratenkönig nie eine Teufelsfrucht gegessen hatte.

Natürlich können Teufelsfrucht-Fähigkeiten dazu beitragen, dass Piraten mächtiger werden, aber sie allein machen noch keinen Piratenkönig. Kaido sagt, dass Haki einen solchen Sieger ausmacht. Rogers unbeugsamer Geist ist es, der den Piraten unaufhaltsam machte, und Luffy hat bewiesen, dass er vom selben Kaliber ist. Immerhin sagt Zunesha, dass es diesen Wert in Luffy sieht!

Dass Gol D. Roger keine Teufelsfrucht gegessen hat, haben bereits viele Fans vermutet. Während in den Anfängen Theorien besagten, dass Gol D. Roger einer der früheren Besitzer der Gum Gum-Frucht war, wurde nach den aktuellen Rückblenden klar, dass das nicht der Fall war. Schnell wurde klar, dass Gol D. Roger keine Teufelsfrucht besitzt, jedoch ein so starkes Haki sein Eigen nennen darf, dass er es mit jedem aufnehmen konnte.

Hier seht ihr den Tweet: