Eiichiro Oda verrät, warum die älteren Charaktere in One Piece so mächtig sind

One Piece

One Piece ist seit mittlerweile über zwei Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Manga und Anime. Mit jeweils über 1000 Kapitel und Episoden gehört er außerdem zu den längsten Projekten der jeweiligen Genres. Neben der schier unendlichen Länge der Geschichte hat sich auch die Anzahl an Charaktere stark entwickelt.

Doch trotz der hohen Anzahl an Charaktere hat es Eiichiro Oda geschafft, jedem einzelnen Charakter ein komplett innovatives Aussehen zu geben und auch die Charakterzüge scheinen von Charakter zu Charakter immer unterschiedlich zu sein.

Dennoch gibt es einige Aspekte, die bei vielen Charakteren sehr ähnlich sind. Einem Fan ist scheinbar aufgefallen, dass Eiichiro Oda es mag, ältere Menschen in seiner Geschichte zu zeichnen und fragt den Mangaka deshalb, woran das liege.

Keinen Respekt vor alten Menschen

Die Frage des Fans lautete genau: „Mir kommt es so vor, als gäbe es in One Piece tonnenweise Figuren, die alte Kerle sind, aber ist das nur so, weil es aufgrund der Natur der Geschichte nicht anders geht? Oder liegt es daran, dass du die „Ich sterbe, wenn ich keine alten Typen zeichne“-Krankheit hast? P.N. Uhocilia“

Eiichiro Odas Antwort auf die Frage laute: „Ich liebe alte Kerle! Ich habe das Gefühl, dass das Alter den Figuren eine neue Tiefe verleiht, sowohl den männlichen als auch den weiblichen. In One Piece gibt es tonnenweise wirklich interessante alte Leute!

Aber in der realen Welt neigt das Alter dazu, die Menschen zu schwächen… und mir hat es immer missfallen, dass es da draußen einige junge Leute gibt, die deswegen keinen Respekt vor diesen alten Menschen haben können.

Mit One Piece habe ich also eine meiner zahllosen Fantasien zum Leben erweckt: nämlich dass es supercoole alte Menschen gibt, die ihre Stärke über die Jahre hinweg beibehalten haben. Eines Tages werdet auch ihr alt werden. Es wäre toll, wenn ihr alle so stark bleiben könntet, wie die One Piece Oldies es sind!“  

Hier seht ihr das Bild:

Gol D. Roger und Raleigh
Gol D. Roger und Raleigh