Goldene Trophäe mit allen 151 Original-Pokemon wird versteigert

Seit der Veröffentlichung der ersten beiden Pokemon-Spiele von Nintendo und Game Freak im Jahr 1996 haben Fans der Serie einzigartige Fankunst und unglaubliche Kreationen geschaffen, die von der Serie inspiriert sind. Ein Fan ist sogar so weit gegangen, goldene Modelle aller 151 Original-Pokemon zusammenzukleben, um eine riesige Trophäe auf der Grundlage von Gen 1 zu schaffen.

151 Pokemon

In wenigen Wochen startet ganz offiziell die 9. Pokemon-Generation. Dann steigt die Zahl der Kreaturen aus dem Pokemon-Franchise auf über 1000 an. Trotzdem ist und bleibt die erste Generation weiterhin absolut einzigartig. Die ersten 151 Pokemon gehören auch nach 20 Jahren zu den beliebtesten und besten Generationen überhaupt.

Nach numerischer Reihenfolge

Um das zu würdigen, hat sich ein Künstler jetzt etwas besonderes einfallen lassen. Auf Reddit teilte ein User namens Jerzku eine beeindruckende Pokemon-Trophäe. Dies goldene Skulptur bringt sämtliche Pokemon der ersten Generation und ordnet sie in nummerischer Reihenfolge. Die Trophäe hat die Form eines Trichters und beginnt mit den Starter-Pokemon aus Gen. 1. Ganz oben thronen Mewtu und Mew. Gerade die Nahaufnahmen am Rand des Bildes zeigen, wie viel Arbeit und Detailverliebtheit in das Projekt geflossen sind.

So hat er unter anderem sämtliche Evolutionslinien mit einander verbunden. Laut Jerzku wurde die goldene Trophäe aus einzelnen Figuren aller Pokemon zusammengestellt. Dafür fertigte per 3-Druck ein Modell jedes einzelnen Pokemons an. Die Vorlagen dafür zog er aus Pokemon Stadium und Pokemon GO. Einzelne Pokemon, deren Modelle nicht in die Trophäe passten, modellierte er von Grund auf neu.

Figur wird versteigert:

Diese Trophäe wird nicht das letzte Kunstwerk sein, das Jerzku erstellen will. Der Künstler hat bereits sein nächstes Projekt angeteastert. Dieses wird von den Farben der Pokemon-Spielen Gold und Silber inspiriert sein. Außerdem kündigte er an, die Trophäe womöglich verkaufen zu wollen. Ein Pokemon-Fan könnte also das Glück haben, dieses Kunstwerk in den Händen zu halten.

Allerdings sollte man bei der Handhabung der Trophäe sehr vorsichtig agieren. Denn die 151 Pokemon wurden zusammengeklebt und so arrangiert, dass das Kunstwerk stabil steht. Trotzdem ist die Figur laut Jerzku nur einen Schlag davon entfernt, in sich zusammenzubrechen.

Hier seht ihr die Statue: