Nach Enthüllung von Kids Vergangenheit – Eiichiro Oda erntet Shitstorm auf Twitter

One Piece SBS 104

In der neuesten SBS-Fragerunde ist Eiichiro Oda auf die Vergangenheit von Kid, Killer, Heat und Wire eingegangen. Das ist nicht das erste Mal, dass der Mangaka wichtige Informationen zum Manga in einer SBS-Runde beantwortet.

Geschichte von Kid & Co:

„Kid, Killer, Heat und Wire wurden auf einer bestimmten Insel im South Blue geboren, die nicht mit der Weltregierung verbunden ist, sondern von einer kriminellen Bande regiert wird, die als deren Macht dient

Die Insel war in vier Bezirke unterteilt, von denen jeder seine eigene kriminelle Bande hatte, die jeweils von den vier oben genannten Personen angeführt wurde, was täglich zu Konflikten führte. Trotzdem waren Kid und Killer seit ihrer Kindheit befreundet.

Irgendwann freundeten sich Kid und Killer mit einem Mädchen namens Victoria S. (Shirton) Doruyanaika an, in die sich die beiden verliebten. Dieser Charakter wurde bereits in den Bänden 87 und 98 des SBS erwähnt.

Doch eines Tages wurde Victoria von der Bande, die das Land regiert hat, getötet. Das machte Kid so wütend, dass er die vier Banden aus den vier Bezirken vereinte und zusammen mit Killer, Heat und Wire einen Putsch anführte, um die kriminelle Bande zu entmachten und die derzeitige Herrschaft zu stürzen.

Nach diesem Ereignis sagte Kid zu den anderen, dass er ’nicht in einer so engen Welt leben‘ wolle, und so gründete er mit den vier eine Piratencrew und stach in See, wobei sie ihr Schiff zu Victorias Gedenken „Victoria Punk“ nannten“, schreibt der beliebte One Piece Theoretiker Artur in seiner Übersetzung auf Twitter.

Shitstorm

Doch nachdem Eiichiro Oda die Vergangenheit von Kid in einem SBS beschrieben hatte, waren Fans des Charakters außer sich. Während Charaktere wie Ace und Law eigene Novels erhalten haben, wurde die Geschichte von Kid nebenbei in einer SBS-Ausgabe präsentiert. Jetzt wird genau das von Fans kritisiert.

Der Twitter-User „Geo_AW“, der sich als einen der größten Kid-Fans bezeichnet, schreibt wie folgt: „Ich trete offiziell davon zurück, ein Eustass-Kid-Fan zu sein. Seine gesamte Hintergrundgeschichte in einem SBS zu enthüllen, anstatt die eigentliche Geschichte zu erzählen, ist mehr als respektlos.“

Andere erklären dem Nutzer in den Kommentaren, dass das lediglich eine Einführung dazu war, wie Kid seine Piratencrew versammelt hat. „Eiichiro Oda hat mit Absicht den Namen von Kids Heimatinsel weggelassen, also könnten wir in der Zukunft durchaus noch Dinge sehen, die seine Hintergrundgeschichte ausbauen. Vielleicht deutet Eiichiro Oda das sogar mit dem SBS an.“, schreibt ein Nutzer in den Kommentaren.

Hier die beiden Tweets: