Nach Statement vom One Piece-Mangaka – Nun äußert sich Shonen Jump

Shonen Jump über Verzögerungen

Es wurde vor Kurzem auf der offiziellen Webseite des Weekly Shonen Jump-Magazins von Shueisha ein Statement veröffentlicht, in dem die Mitarbeiter des Magazins weitere Verzögerungen für aktuell laufende Manga-Reihen vorhersehen, da Mangakas nun gezwungen sind ihren Manga mit anderen Arbeitsbedingungen zu zeichnen, so dass das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus reduziert wird. Demnach müssen Mangakas nun mehr Zeit für ihren Manga in Anspruch nehmen, weshalb es so zu Verzögerungen kommt.

Eiichiro Odas Statement zu One Piece

Zuvor sprach Eiichiro Oda bereits über die Verzögerungen und Unterbrechungen zu seiner Manga-Reihe One Piece. In einem Statement über die Auswirkungen des Coronavirus auf die Manga- und Anime-Produktion erklärte er, dass der Arbeitsplatz derzeit neu organisiert wird, um die soziale Distanz zu fördern, da die Arbeit am Manga völlig analog sei. Er fügte hinzu, dass es deshalb wahrscheinlich zu weiteren Unterbrechungen im Veröffentlichungsplan des Mangas geben könnte.

Der Manga wird daher nicht in der nächsten Ausgabe des Weekly Shonen Jump-Magazins am 18. Mai erscheinen, sondern soll in der 25. Ausgabe am 25. Mai veröffentlicht werden.

Außerdem erwähnt Oda auch, dass obwohl die Ausstrahlung der Anime-Serie derzeit verzögert wird, wird „hinter den Kulissen Vorbereitungen getroffen, so dass die Serie auch zur aktuellen Situation forgesetzt werden kann.“

Klicke hier, um das gesamte Statement von Oda durchzulesen > Nach One Piece-Pause – Mangaka gibt Statement ab

Strohhutbande gibt wichtige Tipps zum Schutz gegen Corona

Zur derzeitigen Lage teilt uns die Strohhutbande wichtige Tipps mit, wie man sich während der Corona-Krise zu verhalten hat. So erklären uns einige der beliebten Charaktere aus One Piece in einem rund einminütigen Video, welche Hygienemaßnahmen es zu beachten gilt.

So sollte man sich immer vergewissern, sich regelmäßig die Hände zu waschen und jede Nacht genügend zu schlafen, um stets gesund zu bleiben. Natürlich sollte man sich auch an die verordneten Abstandsregeln halten, um sich selber zu schützen sowie auch unsere Mitmenschen.

Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Quelle: ANN

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen